Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 536424

Theater der Zeit startet Digitaloffensive

(lifePR) (Berlin, ) Der Verlag Theater der Zeit hat mit dem heutigen Tag seine lang vorbereitete Digitalstrategie in die Tat umgesetzt. Dabei setzt er auf die Präsentation seiner Printinhalte im Internet und weniger auf die Erstellung neuer, originärer Webinhalte. "Die Qualität unserer Inhalte hat bei uns höchste Priorität. Bis ein Text in unserem Verlag publiziert wird, muss er mehrere Phasen der Qualitätsprüfung von Redaktion, Lektorat und Korrektorat durchlaufen.", sagt Geschäftsführer Paul Tischler. Jährlich veröffentlicht Theater der Zeit ca. 40 Bücher und 20 Zeitschriftenausgaben, aus denen nun, im neugestalteten Onlineauftritt ausgewählte Textbeiträge in voller Länge nachzulesen sind. Für die Monatszeitschrift Theater der Zeit können digitale Tages- oder Jahreszugänge erworben werden, mit denen die vollständigen Ausgaben gelesen, kommentiert und über soziale Netzwerke geteilt werden können. Das gesamte Archiv der Zeitschrift (Einzelausgaben seit Juni 1946) steht als eMagazin im PDF-Format zur Verfügung. Für Tablets und Smartphones gibt es eine App, die für iOS, Amazon und Android entwickelt wurde und somit auf den meisten Geräten funktionieren dürfte.

Auch im Buchprogramm des Verlags werden immer mehr eBooks angeboten. Beim Digitalvertrieb kooperiert Theater der Zeit mit der Verlagsauslieferung "bookwire", die seine eBooks im In- und Ausland anbietet.

Besonders nützlich ist die gegenseitige Verlinkung und Verknüpfung von Online-Inhalten. So sind beispielsweise Interviews oder Kritiken aus dem Heft mit Spielstätten, Regisseuren, Autoren, Theater-News, Premieren und Themen verknüpft. "Die substanziellen Printinhalte bilden die Basis", so Paul Tischler, "und schaffen durch interaktive Möglichkeiten des Web ein unverzichtbares Recherchetool für Theaterthemen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Disclaimer