Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547479

Garage mal anders

Transparente Garagendurchgänge bieten eine PS-starke Aussicht

(lifePR) (Wenden-Gerlingen, ) Veredelter Chrom, polierter Lack, Holz- oder Carbonkonsolen und eine Silhouette von extravagant bis stromlinienförmig - Autos spielen seit jeher nicht nur als Fortbewegungsmittel eine große Rolle. Dabei liegt in der Gestaltung ein großes Augenmerk auf einem funktionalen und innovativen Design. Das Auto als Designobjekt ist schon längst etabliert. Zum Werterhalt und Schutz bietet eine massive Garage nur Vorteile. Allerdings verschwindet das PS-starke Gefährt optisch komplett aus dem Sichtfeld. Da in der modernen Architektur zunehmend Transparenz und Vielseitigkeit eines Gebäudes im Fokus stehen, ist es nur logisch, diese Aspekte auch auf andere Bereiche zu übertragen. "Am Haus anschließende oder vorgebaute Garagen mit beweglichen Glaswänden bewirken einen Hinguckereffekt, wenn der innovative Sportwagen, der historische Oldtimer oder einfach das eigene Lieblingsauto in Szene gesetzt werden sollen, und schaffen durch den flexiblen Übergang zum Wohnhaus sogar noch eine weitere Raumoption", erklärt Ernst-Josef Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Garage als White Cube

Ist die Garage im Haus integriert, können Autobesitzer mithilfe von Ganzglas-Schiebe-Systemen eine komplett transparente Sicht schaffen. "Man kann sagen, dass mithilfe einer solchen Raumgestaltung eine künstlerische Installation geschaffen wird, egal ob die Garage gestaltet ist wie der etablierte White Cube oder im Hause eines Bastlerherzes die Werkstatt gleich mit zu sehen ist. Durch Glas entsteht so eine vollkommen neue Perspektive auf das Thema Garage als Raum", bemerkt Ernst-Josef Schneider. Je nach Wunsch und Bedarf werden die Elemente der Garagenverglasung einfach zu einer oder zwei Seiten verschoben, wie bei dem SF 20 von SUNFLEX. Im Fall einer zusätzlichen Drehvorrichtung, wie bei dem SF 25, klappen Nutzer die einzelnen Glaselemente um 90 Grad zur Seite und schaffen so ein uneingeschränktes Blickfeld in geöffnetem Zustand. In puncto Lärmreduktion ist dieses System nach DIN EN ISO 140-3 mit einem Rw von 22 dB klassifiziert und im Fall einer Spaltdichtung sogar mit einem Rw von 34 dB. Beide Systeme können mit eingelassener Bodenschiene montiert werden, um so Stolperfallen zu vermeiden. Ganz ohne Bodenschiene kommt die hängende Horizontal-Schiebe-Wand SF 40 aus, deren Einzel-Elemente in einem Parkbahnhof optisch komplett verschwinden. Dank eines integrierbaren Durchgangsflügels ermöglicht das System ein Hindurchtreten auch im geschlossenen Zustand.

Wetterschutz mit Stil

Einen vollkommenen Glasraum für das Auto schaffen Besitzer mit einem Falt-Schiebe-System. "Diese Systemart stellen wir auch als hochwärmegedämmte Variante her, wodurch die Garage zum beheizbaren Zusatzraum und so beispielsweise für Partys oder Hobbys oder als Wintergarten nutzbar wird", sagt Ernst-Josef Schneider. Dank eingelassener Bodenschiene ist das Ein- und Ausfahren von Autos, Motorrädern oder Anhängern kein Problem und Stolpergefahren werden reduziert. Rahmen gibt es bei den Systemen SF 50, SF 55 und SF 75 als Aluminiumvariante in vielen RAL-Standard- und Sonderfarben oder mit Holzverkleidung. Durch verdeckt in den Profilen liegende Beschlagteile, Flachgriffe mit Arretierung zur Einbruchhemmung sowie eine Sicherung gegen Herausschlagen der Gelenkstifte bieten die Systeme Sicherheit und verfügen über die Sicherheitsklassifizierung der Widerstandsklasse 2.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer