Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135713

"Mein Star im Seminar": Folge 2 der studiVZ-Veranstaltungsreihe mit der Hamburger Erfolgsband Deichkind

Die Jungs der Hip-Hop-Elektro-Band kommen als Gastdozenten nach Dresden und laden alle Teilnehmer zum Konzert ein

(lifePR) (Berlin, ) Die Jungs der Hamburger Band Deichkind sind die nächsten prominenten Vor- und Querdenker, die studiVZ im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Mein Star im Seminar" zu einer Gastvorlesung einlädt. Am 11. Dezember sprechen die Mitglieder der Hip-Hop-Elektro-Band von 18.00 bis 20.00 Uhr an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden über "Performative Strategien auf und hinter der Bühne und die Untersuchung der Reflexions- und Produktionsfelder zwischen Pop und Kunst". Alle studiVZ-Mitglieder, die unter www.studivz.net/mein-star-im-seminar einen der begehrten Vorlesungsplätze ergattern, lädt Deichkind zusätzlich zu ihrem Konzert am 12. Dezember im Eventwerk in Dresden ein.

Die Band Deichkind landete mit ihren letzten Alben "Remmidemmi" (Yippie Yippie Yeah) und "Arbeit nervt" absolute Charthits und konnte dadurch ihre Vorreiterrolle im Bereich des Elektro-angelehnten Hip-Hop-Sounds ausbauen. Jetzt wollen sich die Jungs der Band für eine kreative Pause zurückziehen. Daher starten Deichkind jetzt ihre vorerst letzte Tournee - Deichkind 3.0!

"Wir freuen uns darauf, unsere Fans als Gastdozenten der Veranstaltungsreihe 'Mein Star im Seminar' nicht nur auf der Konzertbühne sondern auch einmal im Hörsaal zu begeistern", so die Mitglieder der Band Deichkind.

Fans und Interessierte können sich in der Gruppe "Mein Star im Seminar" (http://www.studivz.net/mein-star-im-seminar) für einen Vorlesungsplatz und anschließenden Konzertbesuch bewerben und finden hier weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zum Konzert. Zudem gibt es im Gruppenforum die Möglichkeit, im Vorfeld Fragen an Deichkind zu stellen.

Was ist "mein Star im Seminar": "Mein Star im Seminar" ist die neue Veranstaltungsreihe von studiVZ. Deutschlands Studenten-Netzwerk bietet seinen Mitgliedern die einmalige Chance, prominente Dozenten in Gastvorlesungen hautnah zu erleben. Persönlichkeiten aus Musik, Mode, Film, Sport, Literatur oder Wirtschaft geben Einblicke in ihren spannenden Berufsalltag. In Diskussionen haben Teilnehmer die Chance, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen.

studiVZ Ltd.

Die VZ-Netzwerke verfügen mit schülerVZ (www.schuelerVZ.net), studiVZ (www.studiVZ.net) und meinVZ (www.meinVZ.net) über Onlinenetzwerke für alle Internetnutzer ab 12 Jahren. Über 15,5 Millionen Mitglieder sind bereits in den VZ-Netzwerken registriert, um sich online aktiv auszutauschen und mit Freunden, Kollegen und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Jeden Tag werden mehr als 1 Million Fotos hochgeladen und 9 Millionen Nachrichten an Freunde, Kollegen und Bekannte versendet. Das Unternehmen VZ-Netzwerke (ursprünglich studiVZ Ltd.) wurde im Oktober 2005 gegründet und gehört seit Januar 2007 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin. CEO der VZ-Netzwerke ist seit März 2009 Markus Berger-de León.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Filmhistoriker Naum Kleiman erhält Bremer Filmpreis 2017 der "GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in Bremen

, Kunst & Kultur, Die Sparkasse Bremen AG

Der russische Filmforscher Naum Kleiman ist am 19. Januar abends mit dem Bremer Filmpreis 2017 der „GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in...

"Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)" von John von Düffel - Premiere am 21. Jan. im Großen Haus

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

. Theater Heilbronn Premiere am 21. Januar 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus »Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)« (UA) Schauspiel von John...

Solaris

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, hat aus Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS ein spannendes Live-Hörspiel erarbeitet,...

Disclaimer