Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 341315

Neueröffnung nach 4-monatiger Umbauzeit: Dr. Zeh: "Das neue Center ist das freundliche Gesicht der EVN"

Vor der Tür: 1. Elektrotankstelle der Stadt

(lifePR) (Nordhausen, ) Die Energieversorgung Nordhausen GmbH (EVN) - eine Unternehmen der Stadtwerke Holding - hat heute Vormittag nach vier Monaten Umbauzeit ihr neues Energie-Service Center in der Rautenstraße eröffnet. Zur feierlichen Eröffnung begrüßten die EVN-Geschäftsführer Hans-Peter Dörflinger und Rolf Göppel unter anderem Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh und seinen Stellvertreter Matthias Jendricke. Nach dreieinhalb Monaten Bauzeit werden hier - im Zentrum der Stadt - nicht nur wieder EVN-Kunden durch Joachim Külbel und seine Kollegin Anika Vogelbacher betreut. Es entstand gleichzeitig die erste öffentliche Stromladestation für Kraftfahrzeuge der Stadt.

Bei der Eröffnung betonte Geschäftsführer Hans Peter Dörflinger, dass weiterhin guter Service eine Frage der Ehre sei und bei der EVN unter diesem Motto dem Kunden bestmöglich geholfen werde. Verbraucher könnten sich hier über die neuen Energieformen und Technologien informieren und sich beraten lassen. Kunden könnten zugleich praktische Erfahrungen mit neuen Energiesystemen im Haus sammeln. Mit der Neueröffnung sei das Service-Center auch eine Beratungsstelle für alle Verbraucher, die zugleich - z.B. via Fotovoltaikanlage - auch Energieerzeuger seien.

In seinem Grußwort sagte Oberbürgermeister Dr. Zeh, dass mit dem neuen Center die EVN eine gute Visitenkarte in der Mitte der Stadt abgegeben habe. Die Umgestaltung sei geschmacklich gut gelungen. Die neue Geschäftsstelle füge sich gut in die Rautenstraße ein. Er sei froh, so Dr. Zeh weiter, dass die EVN nicht auf einen Anlaufpunkt für die Kunden im Stadtzentrum verzichtet habe. "Das Center gibt der EVN ein freundliches Gesicht."

Parallel zum neuen Service-Center ging heute auch die erste öffentliche Stromladestation für Kraftfahrzeuge vor dem neuen Center in Betrieb. Dr. Klaus Zeh sagte, dass auch die Stadtverwaltung über die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges nachdenke, um so einen Beitrag zur Senkung des Co2-Ausstosses zu leisten.

Die EVN-Außenstelle besitzt eine lange Geschichte. Bereits 1996 entstand die erste in der Wilhelm-Nebelung-Straße. Den aktuellen Standort in der Rautenstraße hat man seit 1998. "Und aller guten Dinge sind drei: Hier feiern wir heute praktisch die dritte Neueröffnung", so Geschäftsführer Dörflinger. Er verwies darauf, dass man die Räume auch für Veranstaltungen, Seminare oder Schulexkursionen rund um das Thema Energie nutzen könne.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer