Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69631

Ökologisch sinnvoll heizen

Kachelöfen und Kachelkamine

(lifePR) (Steyr, ) Kachelöfen und Kachelkamine gewinnen immer mehr an Attraktivität. Neben der knisternden Romantik sorgen sie für ein unverwechselbares wohliges Ambiente. "Von allen Heiztechniken die bisher entwickelt wurden, kommt die keramische Strahlungswärme von Kachelöfen und Kachelkaminen der Wirkung von Sonnenstrahlen am nächsten", erklärt Christian Sommerhuber, Geschäftsführer der gleichnamigen Keramik Manufaktur im österreichischen Steyr. "Außerdem besitzen Kacheln die herausragende Eigenschaft, Wärme zu speichern und sie langsam und gleichmäßig wieder abzugeben."

Aufgrund der geringen Luftzirkulation schonen Kachelöfen zudem die Schleimhäute und Atemwege, da diese nicht durch das Aufwirbeln von Staub belastet werden und haben somit eine wohltuende Wirkung auf den menschlichen Körper.

Immer mehr Menschen wissen daher Kacheln als Wärmequelle zu schätzen. Bereits 3,8 Millionen deutsche Haushalte besitzen einen Kachelofen oder Kachelkamin. Die Basis der Feuerungstechnik ist nach wie vor Holz, denn aus ökologischer sowie ökonomischer Sicht ist Holz der rentabelste Heizstoff. Bei der Verbrennung dieses nachwachsenden Rohstoffs entsteht nur soviel CO2, wie der Baum im Laufe seines Wachstums aufgenommen hat.

Kachelöfen können heutzutage auch auf den Betrieb mit Pellets ausgerichtet werden. Pellets werden ausschließlich aus unbehandeltem, naturbelassenem Restholz wie Sägemehl oder Holzspänen hergestellt und sind mittlerweile zur modernsten Form des Heizens mit Holz avanciert.

In Zeiten des allgemeinen Klimawandels sind Kachelöfen und Kachelkamine eine ökologische und lohnende Alternative zu herkömmlichen Heiztechniken. Nach einer Periode des bedenkenlosen Einsatzes vermeintlich billiger Energiequellen wie Kohle, Mineralöl und Erdgas weiß man heute, dass diese nicht ewig verfügbar sein werden. Außerdem wird der in diesen Energieträgern gebundene Kohlenstoff bei der Verbrennung in so großen Mengen freigesetzt, dass er die Umwelt in hohem Maße belastet. Christian Sommerhuber betont: "Die Unabhängigkeit vom Erdöl als Heizstoff bedeutet auch die Unabhängigkeit von permanent steigenden Preisen. Deshalb ist der Kauf eines Kachelkamins oder eines Kachelofens eine sinnvolle Investition in die Zukunft, um autark heizen zu können."

Interessierte Leser erhalten weitere Informationen unter der Hotline: 0043/7252/893-0 oder bei Sommerhuber GmbH, Resthofstraße 69, A-4400 Steyr, Fax: 0043/7252/893-210, e-Mail:keramik@sommerhuber.com oder www.sommerhuber.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FLiB, AIBAU und Fraunhofer IBP legen Forschungsbericht zu Luft-Lecks vor

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Eine einfache und zuverlässige Faustformel zum Bewerten von Luft-Leckagen in Gebäuden kann es nicht geben. Dafür sind die Wirkungsweisen vorhandener...

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

Disclaimer