Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132742

Slow Food Messe 2010 wieder in Stuttgart

(lifePR) (Stuttgart, ) Die nunmehr vierte Slow Food Messe - "Markt des guten Geschmacks" -, findet vom 15. bis 18. April 2010 erneut in den Hallen der Neuen Messe am Stuttgarter Flughafen statt. Wie schon in der Vergangenheit wird Slow Food Deutschland als ideeller Partner der Messe Stuttgart strenge Maßstäbe an die Aussteller anlegen: "Gut, sauber und fair" lautet das Motto. Damit auch alle Messebesucher verstehen, was sich dahinter verbirgt, sollen zu diesem Thema mehrere Informationssäulen mit den Qualitätskriterien aufgestellt werden.

Insgesamt wird die Messe noch deutlicher eine wichtige Plattform für genusshandwerkliche Hersteller darstellen, zumal das Interesse von Produzenten zugenommen hat. Auch die Zahl der regionalen Gemeinschaftsstände wird wachsen. Erstmals werden Herstellungsprozesse gezeigt. So ist zum Beispiel eine Schaukäserei geplant. Zur festen Einrichtung sind mittlerweile die Lange Tafel, der Kinderkochwettbewerb und die Vinothek geworden. Präsentiert werden auch Kinderschulgarten- und Ernährungsprojekte. Das Youth Food Movement wird wieder eingeladen, um sich mit Aktionen vorzustellen. Im Rahmenprogramm geht es sowohl um aktuelle ernährungspolitische Fragen als auch um Geschmackserlebnisse. Abendliche "Verabredungen zum Essen" werden natürlich auch wieder angeboten.

Wie in diesem Jahr wird parallel zur Slow Food Messe 2010 auch die FAIR HANDELN, Internationale Messe für global verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln, stattfinden. Am Donnerstag, den 15. April wird es eine gemeinsame Eröffnungsveranstaltung geben.?

Die Slow Food Messe - Markt des guten Geschmacks, öffnet von Donnerstag, 15. April, bis Sonntag, 18. April 2010, ihre Pforten. Am Donnerstag, 15. April, während der "Nacht der Sinne" sind die Hallen von 14 Uhr bis 22 Uhr geöffnet; von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr.

Slow Food Deutschland e.V.

Slow Food ist eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.
- fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.
- bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent.
- ist eine Non-Profit-Organisation
- hat in über 100 Ländern rund 90.000 Mitglieder, davon 10.000 in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Velvet Devil Merlot von Charles Smith

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Ein fast echter Merlot, der allerdings auf 1% Cabernet Sauvignon nicht verzichten wollte. Ein Meisterwerk und ein ganz typischer Merlot aus dem...

Flüssige Geschichte: Meckatzer Bock ab Februar auch aus der Flasche

, Essen & Trinken, Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG

Meckatz. Stark eingebraute Bockbiere haben bei der Meckatzer Löwenbräu eine lange Tradition – den Meckatzer Bock gibt es bald auch in der Flasche:...

Ausflugsziele auf einen Blick

, Essen & Trinken, Pfalzwein e.V.

Einen schnellen Überblick über die Pfalz und ihre Sehenswürdigkeiten entlang der Deutschen Weinstraße bietet die neu aufgelegte „Panorama-Karte...

Disclaimer