Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63339

SHS VIVEON AG bleibt im 1. Halbjahr 2008 auf Wachstumskurs

(lifePR) (Martinsried bei München, ) .
- Leistung in den fortgeführten Geschäftsbereichen steigt um 16% auf 12,7 Mio. Euro
- EBITDA mit 0,3 Mio. Euro auf Vorjahresniveau
- Konzernergebnis in den fortgeführten Geschäftsbereichen deutlich verbessert

Die SHS VIVEON AG, einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen im Bereich Customer Management, hat im ersten Halbjahr 2008 den Wachstumskurs in den fortgeführten Geschäftsbereichen erfolgreich fortgesetzt. So steigerte das Münchener Software- und Beratungshaus die Leistung von 10,95 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum um 16% auf 12,66 Mio. Euro. Das zum Verkauf stehende Geschäft in Spanien (vgl. Ad hoc-Mitteilung vom 16. Juli 2008) wurde im Halbjahresabschluss gemäß IFRS als nicht fortgeführter Geschäftsbereich umgegliedert, wodurch die Gesamtleistung der SHS VIVEON Gruppe entsprechend niedriger ausfällt.

In den fortgeführten Geschäftsbereichen erwirtschaftete die SHS VIVEON AG ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 0,35 Mio. Euro, das damit in etwa auf Vorjahresniveau lag (0,34 Mio. Euro). Hintergrund der etwas niedrigeren EBITDA-Marge sind in erster Linie gestiegene Personalbeschaffungskosten. Dazu Dirk Roesing, Vorsitzender des Vorstands der SHS VIVEON AG: "Der Ausbau eines qualifizierten Mitarbeiterstamms war eine klare Zielsetzung im 2. Quartal. Wir sehen eine anhaltende Nachfragedynamik im deutschen Markt und wollen in der zweiten Jahreshälfte von diesen Wachstumschancen profitieren!"

Das Konzernergebnis aus fortgeführten Bereichen belief sich nach Ablauf des ersten Halbjahres 2008 auf -0,25 Mio. Euro, eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahreszeitraum (-1,04 Mio. Euro). Belastet war das Ergebnis durch planmäßige Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte im Zusammenhang mit den Akquisitionen der Systech Software GmbH und der Viveon AG in Höhe von 0,54 Mio. Euro, die im Geschäftsjahr 2008 letztmalig durchgeführt werden müssen. Damit betrug das Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Bereichen -0,02 Euro (Vorjahr: -0,07 Euro). "Mit dem geplanten Verkauf unseres Spaniengeschäfts und der klaren Fokussierung auf den deutschsprachigen Raum schaffen wir die Basis, um wieder nachhaltig positive Ergebnisse zu erwirtschaften", sagt Dirk Roesing mit Blick auf das kommende Geschäftsjahr.

In den nicht fortgeführten Geschäftsbereichen entstand dagegen im ersten Halbjahr 2008 ein deutlicher Verlust von -12,3 Mio. Euro. Dies ist zum einen auf eine gesunkene Gesamtleistung des Spaniengeschäfts zurückzuführen. Zum anderen musste die SHS VIVEON AG - wie bereits angekündigt - im Zusammenhang mit der geplanten Veräußerung eine Abschreibung auf den Geschäfts- und Firmenwert der SHS Polar in Höhe von 11,0 Mio. Euro vornehmen.

SHS VIVEON AG

Die SHS VIVEON AG ist ein europaweit agierendes Business- und IT-Beratungsunternehmen für Customer Management Lösungen mit einem auf Customer Risk Management spezialisierten Produkthaus. Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in Martinsried bei München, ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und mit vier Tochtergesellschaften an acht Standorten in vier europäischen Ländern präsent: SHS VIVEON GmbH (D), SHS VIVEON Schweiz AG (CH), SHS Polar Sistemas Informáticos S.L. (E) und SHS VIVEON Iberia S.L. (E). Mit rund 500 Mitarbeitern und über 150 Kunden in 15 Ländern, davon 30 Prozent aus der Liste der Fortune 500 International, gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management. SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie und Handel und Telekommunikation zu ihren Kunden, darunter BayWa, BMW Financial Services, Credit Suisse, Daimler, Deutsche Telekom, Ingram Micro, RaabKarcher, o2 Deutschland, Orange, SüdLeasing und Telefonica. Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Land investiert 15,25 Millionen Euro in Baumaßnahmen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

, Finanzen & Versicherungen, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Fördermittel des Landes in Höhe von 15,25 Millionen Euro für vorbereitende Baumaßnahmen für...

Mit personellen Weichenstellungen ins Vertriebsjahr 2017

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Im 40. Jahr ihres Bestehens stellt sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zum 1. März 2017 auch personell neu auf. Das Unternehmen,...

DWS Top Dividende LD (DE0009848119)

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer