Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132410

Gesucht: Senioren ab 60 mit und ohne Migrationshintergrund

(lifePR) (Bochum, ) Für die Eigenproduktion "Geschichten aus dem Schaukelstuhl" sucht das Junge Schauspielhauses noch theaterbegeisterte Senioren ab 60.

Welche Geschichten begleiten einen, als man klein war und welche tun es heute? Was hat getröstet, welche Erzählungen lindern Liebeskummer, machen fröhlich, zaubern Gänsehaut? "Mit alten und neuen Geschichten, Erzählungen und Märchen von früher und heute setzen wir uns in den Schaukelstuhl und überprüfen, welche Bewegungen wir diesen und dem Schaukelstuhl entlocken können", erklärt Theaterpädagogin und Dramatherapeutin Sandra Anklam, die diese Produktion leiten wird.

Das Projekt ist geeignet für Jugendliche und Senioren mit und ohne Migrationshintergrund. Präsentiert wird das Stück auf dem "Platz des europäischen Versprechens" im Juni 2010.

Die Proben beginnen am 04. Februar 2010 und finden immer donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr statt (Intensivproben in den Osterferien vom 06.- 09. April 2010). Anmeldungen an das Junge Schauspielhaus 0234 / 3333 - 5428 oder direkt an die Leiterin des Projektes, Sandra Anklam, unter sanklam@bochum.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer