Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60701

Internationale Pferdesporttage Maria Wörth 2008 - CSI3*

(lifePR) (Seewalchen am Attersee, ) Beste Bedingungen für Ross und Reiter, hohe Dotationen, Weltranglistenpunkte gemischt mit viel Elan, Know-How und gelungenen Abendveranstaltungen, das machte die Internationalen Pferdesporttage in Maria Wörth schon bisher zu einem Pferdesportevent der Extraklasse. Dem nicht genug auch 2008 toppt das Veranstaltertrio Bernhard Eicher, Jörg Kneupper und Josef Göllner sein Turnierprogramm, richtet ein internationales Springevent der 3-Stern Kategorie mit aufwändigem Abendprogramm aus und liegt damit goldrichtig: Stars im Springreitsattel aus aller Welt, um deren Teilnahme sich auch viele andere Veranstalter bemühen, kommen zum CSI3* des Reitsportzentrums Maria Wörth!

Springstars aus aller Welt zu Gast bei den 3. Internationalen Reitsporttagen Maria Wörth

Gleich nachdem die Youngsters der 1. Wörthersee Junior Challenge den Heimweg antreten, kurven LKWs mit teuren Topp-Rössern der international arrivierten Reiter hoch zur Anlage des RSZ Maria Wörth und rücken Kärnten damit in den Blickpunkt der internationalen Sportberichterstattung. Denn vom 14. bis zum 17. August geht das CSI3* über die Bühne und mit dem Top-Image, das man sich bereits geschaffen hat wird Kärnten zum Anziehungspunkt der Stars im Sattel. Auch ein Hugo "Nationale" Simon lässt es sich nicht nehmen, höchstpersönlich nach Maria Wörth zu reisen um seinen bekannten Siegeshunger vielleicht auch hier stillen zu können. Am großen Preisgeldkuchen von beachtlichen mehr als € 100.000,- wollen jedoch auch seine Landsmänner teilhaben und so reist die Elite Österreichs fast geschlossen an: Österreichs Topp Amazone Julia Kayser, Militärweltmeister Stefan Eder, Doppelstaatsmeister Jürgen Krackow, EM- und WM-Teilnehmer Roland Englbrecht, Doppelcasino Grand Prix Sieger 2008 Wolfgang Ötschmaier oder der Casino Grand Prix Sieger von Pelmberg / OÖ, Anton Martin Bauer, sind da ebenso mit von der Partie wie der vielumjubelte Kärntner AVR Grand Prix Sieger des Jahres 2007, Dieter Köfler, dem als Lokalmatador auch heuer sicher wieder die Unterstützung des unglaublichen Kärntner Publikums gehören wird wie den beiden Brüdern Gerfried und Robert Puck, die ebenfalls zu Österreichs Vorzeigereitern gehören.

Von den Nachbarländern oder gar weit her kommt die internationale Konkurrenz aus mehr als 15 Nationen von A wie Argentinien bis U wie die USA und viele Länder schicken bekannte Stars zum Anfassen nach Maria Wörth. Denn von Daniel Deusser / GER, dem Gewinner der letzten World Global Tour Etappe in Valkensvaarde / NED über Pia Luise Aufrecht, die zu den besten Amazonen Deutschlands gehört, dem ehemaligen Olympiateilnehmer Rossen Raitchev / BUL, dem hochdekorierten Schweizer Willi Melliger oder den Spitzenreitern aus der Niederlande, aus der sämtliche Topp-Reiter anreisen, die gerade eben nicht bei den Olympischen Spielen im Einsatz sind, ist das Starterfeld voller Sieganwärter. Der Bekannteste unter den "Oranje-Reitern" ist dabei wohl die Nummer 41 der aktuellen Weltrangliste, Leopold van Asten. Von Donaueschingen über Dortmund hat er schon unzählige Große Preise gewonnen, gehörte 2004 zum niederländischen Olympiaaufgebot für Athen und in Maria Wörth wird er jedenfalls ein heißer Kandidat für Sieg und Weltranglistenpunkte sein.

Der European Youngster Cup macht erstmals Station beim CSI*** Maria Wörth

Für die jugendliche Energie unter den Arrivierten sind die Teilnehmer des European Youngster Cups zuständig. Eine Serie, die schon längst für Furore sorgt und als Kaderschmiede für den Nachwuchs gilt. In keiner anderen Springserie starten so viele international gefeierte Springtalente, die bis zum Alter von 25 Jahren geöffnet ist. Die Liste der European Youngster Cup-Gewinner liest sich wie das "Who is Who" der Junioren und Jungen Reiter Weltelite und nur auserwählte Veranstaltungen dürfen diesen Cup in ihr Turnierprogramm aufnehmen. Die Internationalen Pferdesporttage in Maria Wörth sind auf Grund ihrer Qualität eine davon und das gleich mal Zwei, denn die jungen Stars kämpfen nach der Wörthersee Junior Challenge auch beim CSI3* um Siege und wichtige Wertungspunkte für das European Youngster Cup Ranking.

Von Weltranglistenpunkten satten Preisgeldern und actionreichem Rahmenprogramm

In 16 Bewerben werden von den Internationalen rund 250 Spitzenrösser im Kampf um das lockende Preisgeld und wichtige Weltcuppunkte zum Einsatz gebracht, die sowohl im AVR Classics am Freitag (15.08.08), im Championat des Landes Kärnten am Samstag (16.08.08) als auch im Raiffeisen Bezirksbank Bank Klagenfurt Grand Prix vergeben werden.

Das Land Rover & BMW Autohaus Frey Derby, welches am Freitag aus dem Rund des Springplatzes heraus in die Naturarena über wuchtige Steinstufen bergab mit einem Teich als Landeplatz und mächtigen Naturhindernissen am Weg retour zum Springplatz führt, ist ebenso spektakulär wie die High Fly Tour (Mächtigkeitsspringen), die mit der zweiten Etappe in Maria Wörth Station macht und mit den mächtigen Sätzen über die mehr als zwei Meter hohe Mauer schon im letzten Jahr für volle Ränge auf den Wiesenplätzen rund um den hell erleuchteten Springplatz gesorgt hat. Unglaubliche Sprunggewalt wird Samstagabend ein Kleiner unter Beweis stellen: Der französische Showweltstar Matteo Nassif springt locker über Hindernisse, die normalerweise nur Pferde bewältigen können! Und da man ja bekanntlich Erfolgreiches feiern soll, darf auch das Megaspektakel des atemberaubenden Feuerwerks in der Samstagnacht, das in Symbiose mit mitreißender Musik in den Himmel entladen wird, nicht fehlen.

Wobei bei den Internationalen Pferdesporttagen in Maria Wörth jeder Tag ein Fest ist: So macht man ganz einfach auch die Nacht zum Tag, trifft sich zum Ausklang des Tages an der Bar und wenn die Zeltstadt bei nächtlicher Beleuchtung rockt und schwingt dann ist die Nacht ein Fest, das nicht versäumt werden will.

Weltweit live dabei Wer so viel bietet, kann ruhig die Welt daran teilhaben lassen und dafür reist ein eigenes Team von ReitsportTV mit sieben Mann hoch an. Via Livestream wird alles vom frühen Morgen bis spät in die Nacht mit bis zu vier Kameras in Szene gesetzt und kann von den Daheimgebliebenen oder auch aus fernen Nationen mittels hochmoderner Technologie auf www.reitsporttv.com in Echtzeit miterlebt werden.

Für alle die sich rund um die Veranstaltung informieren wollen ist das Onlinemagazin www.reitsportnews.at vor Ort und sorgt in bewährter Weise für die exklusive Onlineberichterstattung, Hintergrundberichte, Eventbilder und live upgedatete Onlinenews.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer