Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547527

publity Performance Fonds Nr. 4 veräußert Bürokomplex in Bad Homburg

(lifePR) (Leipzig/Bad Homburg,, ) Der publity Performance Fonds Nr. 4 hat nach nur 1,5 jähriger Haltedauer die beiden Büroobjekte "Porticus" und "Classicus" veräußert.

Der durch die publity Finanzgruppe, Leipzig, aufgelegte publity Performance Fonds Nr. 4 hat zwei Büroobjekte im hessischen Bad Homburg, im unmittelbaren Einzugsgebiet der Bankenmetropole Frankfurt am Main, nach kurzer Haltedauer veräußert. Die beiden Immobilien "Porticus" und "Classicus" haben eine Mietfläche von zusammen ca.

15.000 Quadratmetern und befinden sich im Gewerbegebiet "Südcampus". Die beiden Gebäude zeichnen sich durch ihr modernes Design mit einer ansprechenden Glas- und Stahl-Optik aus.

Das 4-stöckige Bürogebäude "Porticus" mit über ca. 8.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche wurde im Jahr 1998 erbaut und verfügt über insgesamt 163 PKW-Stellplätze in einer Tiefgarage. Das im Jahr 2000 erbaute Gebäude

"Classicus" verfügt über ca. 7.000 Quadratmeter Mietfläche und eine Tiefgarage mit 140 PKW-Stellplätzen.

Ein Hauptmieter im Objekt ist die Bundesagentur für Arbeit Bad Homburg. Im Umfeld der beiden Bürobauten befinden sich Niederlassungen von IT-Unternehmen und Hochschulen. Zahlreiche Hotels und Restaurants liegen nur wenige Gehminuten entfernt. Die U-Bahn Station "Ober-Eschbach" liegt in unmittelbarer Nähe. Die Autobahn A661 ist in vier Autominuten zu erreichen.

"Der Verkauf der beiden Objekte in Bad Homburg an einen internationalen Investor zeigt, dass Deutschland immer mehr im Focus steht.", so Christoph Blacha, Geschäftsführer der publity Performance GmbH.

publity AG

Die publity AG ist ein auf die Entwicklung, die Initiierung, den Vertrieb und das Management von Kapitalanlagen spezialisierter Finanzinvestor mit Ausrichtung auf den deutschen Immobilienmarkt. Das Spektrum des Produktportfolios reicht von sachwertgestützten Finanzanlagen bis hin zu AIFM-konformen geschlossenen Immobilienfonds. Die publity AG fokussiert ihre Geschäftstätigkeit auf den Einkauf, das Management und die Verwertung von Immobilien und im Wesentlichen immobiliennahen Finanzierungen in Deutschland, deren Leistungsfähigkeit durch Sondersituationen beeinträchtigt sind. Diese Sondersituationen können vielschichtige Ausgestaltungen haben, sie reichen von notleidenden Finanzierungen, über den strategischen Rückzug von Banken aus dem entsprechenden Kreditengagement bis hin zu divergierenden Interessen der Eigentümer. Dabei ist die Emittentin sowohl unmittelbar in Immobilien als auch mittelbar über notleidende Finanzierungen, sogenannte Non Performing Loans (NPL), im Immobilienbereich tätig und definiert den Schwerpunkt ihrer geschäftlichen Aktivitäten auf deutsche Gewerbeimmobilien aus Bankverwertungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer