Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65846

Porsche Carrera Cup Deutschland, 8. Lauf auf dem Circuit de Catalunya, Vorschau: Dreikampf der jungen Wilden

(lifePR) (Stuttgart, ) . Beim vorletzten Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland in Barcelona (Spanien) geht der Wettstreit um die Meisterschaft in die alles entscheidende Phase. Mit dem Spitzenreiter René Rast (Steyerberg, MRS Team PZ Aschaffenburg), Chris Mamerow (Waltrop, Mamerow Racing PZ Essen) und Jan Seyffarth (Querfurt, SMS Seyffarth-Motorsport) haben noch drei Piloten Titelchancen. Es ist der Dreikampf der jungen Wilden.

Noch führt der 21-jährige Rast die Meisterschaftswertung an. Der Youngster gewann den Saisonauftakt in Hockenheim, wurde dreimal als Zweiter abgewinkt und stand einmal als Drittplatzierter auf dem Podium. In der Punktetabelle liegt er seit dem Lauf im italienischen Mugello ganz vorne. Damit hat René Rast, der im vergangenen Jahr seine erste volle Saison im Carrera Cup als Zehnter beendet hatte, schon jetzt für die Überraschung des Jahres gesorgt. Derzeit liegt er mit insgesamt 109 Punkten an der Spitze der Tabelle und führt vor den beiden ehemaligen UPS-Porsche-Junioren Mamerow (97 Punkte) und Seyffarth (96 Punkte). Bei noch zwei ausstehenden Läufen kann der erfolgreichste Fahrer maximal noch 40 Punkte holen.

Unter den drei jungen Wilden hat Chris Mamerow die größte Erfahrung im Porsche 911 GT3 Cup. Seit 2004 ist der 23-Jährige im schnellsten europäischen Markenpokal unterwegs. In seiner ersten Saison wurde er Elfter, danach folgten die Platzierungen sechs (2005), fünf (2006) und vier (2007) in der Gesamtwertung. 2008 war er von Beginn an ganz vorne mit dabei. Nach dem Lauf in Oschersleben führte Mamerow die Meisterschaftswertung sogar kurzfristig an, bevor er in Mugello wieder auf den zweiten Tabellenplatz zurückfiel.

Jan Seyffarth, der zwischenzeitlich nur auf Rang sechs der Gesamtwertung lag, etablierte sich in der zweiten Saisonhälfte unter den Top Fünf. Im niederländischen Zandvoort schaffte der 22-Jährige dann endgültig den Anschluss zur Spitzengruppe und den Sprung in die Top Drei. Mit zwei Siegen in Folge zeigte er umso mehr, dass er die Jagd um den Titel noch nicht aufgegeben hat. Seyffarth überquerte den Zielstrich als Erster in Zandvoort und auf dem Nürburgring. In der Gesamtwertung liegt er damit nur noch einen Punkt hinter Mamerow, der mit 97 Zählern auf Platz zwei rangiert.

Das Rennen in Spanien findet ausnahmsweise erst nach dem Lauf der Deutschen Tourenwagen Masters statt. Am Sonntag (21. September) starten die 30 Porsche-Piloten um 16 Uhr in den 27-Runden-Sprint auf dem 2,98 Kilometer langen Kurs bei Barcelona. Das Finale zum Porsche Carrera Cup Deutschland findet am 26. Oktober auf dem Hockenheimring statt.

Der Fernsehsender "Premiere" zeigt das Rennen auf dem spanischen Circuit de Catalunya am Montag (22. September) zeitversetzt ab 13.30 Uhr.

Fahrerwertung nach sieben von neun Läufen:

1. René Rast (Steyerberg), 109 Punkte
2. Chris Mamerow (Waltrop), 97 Punkte
3. Jan Seyffarth (Querfurt), 96 Punkte
4. Nicolas Armindo (Frankreich), 70 Punkte
5. Jörg Hardt (Bonn), 62 Punkte

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer