Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65695

"STUDIEREN AB 50" STARTET MIT VORTRAG ZU MENSCHENRECHTEN Senioren in den Hörsälen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

(lifePR) (Magdeburg, ) Für interessierte ältere Erwachsene beginnt am 01. Oktober 2008 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg das Wintersemester 2008/2009 im Studienangebot Studieren ab 50 mit einer Informations- und Vortragsveranstaltung. Zur Eröffnung hält ab 10.00 Uhr Prof.

Dr. Karl Peter Fritzsche aus dem Institut für Politikwissenschaft zum Thema: Wozu brauchen wir Menschenrechte? einen Vortrag im Hörsaal 1, Gebäude 26 der Otto-von-Guericke-Universität, Campus Universitätsplatz 2, gegenüber der Universitätsbibliothek (Straßenbahnhaltestelle Pfälzer Platz, Linie 2). Prof. Fritzsche ist Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für Menschenrechtsbildung an der OVGU.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Menschenrechte/Menschenrechtserziehung, Vorurteile, soziale Stresstheorie sowie Transformation politischer Kulturen.Interessenten sind herzlich eingeladen.

Was: Eröffnung "Studieren ab 50" mit Vortrag Wozu brauchen wir Menschenrechte? von Prof. Dr. Karl Peter Fritzsche Wann: Mittwoch, 01. Oktober 2008, 10.00 Uhr Wo: Hörsaal 1, Gebäude 26 der Otto-von-Guericke-Universität, Campus Universitätsplatz 2(Straßenbahnhaltestelle Pfälzer Platz, Linie 2)

Jeder Teilnehmer erhält den eigens für Studieren ab 50 erstellten Studienführer, aus dem individuell ausgewählt werden kann. Einschreibungen für das "Studieren ab 50" im Wintersemester 2008/09 sind vom 06. Oktober bis 10. Oktober 2008 in der Zschokkestraße 32, Raum 203 (Gebäude 40 der Universität), möglich. Die Lehrveranstaltungen beginnen ab dem 13. Oktober 2008. Großes Interesse finden sicher wieder die Vortragszyklen aus Philosophie, Geschichte, Germanistik, Technik- und Ingenieurwissenschaften sowie weitere Angebote der Fakultäten.

Mit diesem Weiterbildungsangebot wendet sich die Universität an ältere Bürgerinnen und Bürger, die sich für wissenschaftliche Fragen interessieren und ihr Wissen in einzelnen Gebieten vertiefen möchten. Sie können sich in Vorlesungen und Seminaren weiterbilden und mit den neuesten Resultaten verschiedener Wissenschaften vertraut machen. Die besonderen Chancen dieses Studiums liegen vor allem in der Möglichkeit, mit jungen Studierenden zusammenzuarbeiten und Gedanken und Erfahrungen zur jeweiligen Thematik auszutauschen. Zusätzlich werden gesonderte Angebote unterbreitet, die stärker Studienbedürfnisse älterer Erwachsener berücksichtigen.

Weitere Informationen zu Studieren ab 50 erhalten Interessierte unter der Telefonnummer +49(391)6716522.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer