Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152962

Vier gewinnt! Oman Air baut die Strecke München - Muscat aus

Vierte wöchentliche Verbindung ab Juni 2010 - Gute Umsteigeverbindungen auf die Malediven, nach Bangkok und Sri Lanka

(lifePR) (München, ) Weiter auf Expansionskurs: Oman Air baut die Verbindungen von München nach Muscat von drei auf vier aus und bietet ab 1. Juni 2010 einen weiteren wöchentlichen Flug zur Hauptstadt des Sultanats Oman. Ab dann reisen Passagiere immer dienstags, mittwochs, freitags und samstags von München nach Muscat und retour. Die neue Verbindung eröffnet für Fluggäste über den Oman hinaus attraktive Anschlussverbindungen auf die Malediven, nach Bangkok und Sri Lanka. Die vier wöchentlichen Flugverbindungen sind ab sofort buchbar.

Dienstags und mittwochs startet die Maschine um 13.30 Uhr von der bayerischen Landeshauptstadt und landet um 22.00 Uhr auf der arabischen Halbinsel. Freitags und Samstag hebt Oman Air um 22.00 Uhr abends in München ab, um am darauf folgenden Tag um 6.30 Uhr in Muscat anzukommen. Die Rückflüge aus dem Oman starten dienstags und mittwochs jeweils um 1:20 Uhr nachts und berühren um 6:20 Uhr wieder bayerischen Boden. Freitags und samstags fliegt Oman Air von Muscat um 13:30 Uhr zurück nach München mit Ankunft um 18:25 Uhr (Alle Zeiten sind Ortszeiten).

Traumurlaub: Kombinationsreise Oman - Malediven

"Wir freuen uns sehr, die wöchentlichen Verbindungen aus dem wichtigen bayerischen und österreichischen Einzugsgebiet von drei auf vier aufstocken zu können" sagt Nicky Samarasinghe, Direktor Deutschland Oman Air. "Wir bieten jetzt noch mehr Flexibilität bei Urlaubsreisen zum Trendziel Oman. Mit den Anschlussverbindungen auf die Malediven, nach Sri Lanka und Bangkok können wir nun auch Münchner Fluggästen höchst attraktive Kombinationsreisen, beispielsweise Oman und Malediven, anbieten."

Für Passagiere zum Inselparadies der Malediven bietet Oman Air ab München zwei Mal wöchentlich, dienstags und freitags, Verbindungen von München via Muscat nach Male. Retour geht es an den gleichen Flugtagen.

Thailands-Fans heben mit Oman Air drei Mal pro Woche, mittwochs, freitags und samstags, mit sehr guten Umsteigeverbindungen nach Bangkok ab. Retour aus der thailändischen Hauptstadt geht es immer freitags und samstags.

Das aufstrebende Ferienziel Sri Lanka erreichen Oman Air Fluggäste ab München dienstags und freitags mit Rückflügen an den gleichen Wochentagen.Alle Umsteigeverbindungen von und bis Male, Colombo und Bangkok haben durchschnittlich zwei Stunden, maximal vier Stunden Aufenthalt in Muscat. Alle genannten Strecken werden mit neuen und hochmodernen Airbus A330 Jets der Oman Air Flotte mit maximalem Platzangebot und luxuriöser Ausstattung bedient.

Oman Air

Oman Air ist die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman. Die im Jahre 1993 gegründete Fluggesellschaft gehört zu den am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Ziel der Expansion ist es, den Flughafen Muscat zu einem bedeutenden, internationalen Drehkreuz auszubauen.

Zu den Destinationen von Oman Air in der Golfregion zählen Abu Dhabi, Bahrain, Doha, Dubai, Dschiddah, Kuwait und Riad. Dazu kommen zehn Destinationen in Indien: Mumbai, Chennai, Kochi, Thiruvananthapuram, Hyderabad, Delhi, Lakhnau, Bangalore, Kozhikode und Jaipur.Weitere Destinationen sind Colombo, Male, Bangkok, Chittagong, Kairo, Karachi, Beirut und Amman. In Europa fliegt Oman Air neben Frankfurt und München auch nach London, Heathrow sowie nach Paris.

Derzeit betreibt Oman Air eine Flotte aus 15 Jets vom Typ Boeing 737-700/800 sowie vier Airbus A330-200/300. Bis zum Jahr 2011 werden drei weitere A330-Jets die Flotte ergänzen.Für den inländischen Flugverkehr werden zusätzlich zwei Turboprop-Flugzeuge vom Typ ATR 42-500 eingesetzt.

Im November 2009 gab Oman Air die Bestellung von fünf Embraer 175 E-Jets für den Regionalflugverkehr bekannt. Darüber hinaus hat die Airline fünf weitere Optionen für Maschinen dieses Typs gezeichnet. Die Auslieferung des ersten Flugzeugs ist für das erste Quartal 2011 geplant. Oman Air hat zudem sechs Großraumjets des Typs Boeing 787 Dreamliner bestellt, deren Auslieferung für 2014 geplant ist.

Schon an Bord erleben die Passagiere einen Vorgeschmack auf 1001 Nacht: großer Sitzkomfort mit Beinfreiheit, ein persönlicher Bildschirm an jedem Platz, orientalische Gastfreundschaft und erlesene Speisen sorgen für Wohlbefinden an Bord. Die luxuriöse Business Class mit Flachbettsitzen übertrifft die First Class Produkte vieler Fluggesellschaften. Die First Class bietet die längsten Flachbettsitze der kommerziellen Luftfahrt in Mini Suiten für höchsten Komfort und Privatsphäre.

Weitere Informationen unter www.omanair.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Clever reisen! - Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co

, Reisen & Urlaub, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Was wird geboten? Schwerpunktziele sind die Kanaren, Mittelmeer und europäische Städtereisen. Die Angebote werden in Kooperation mit dem spanischen...

Rheuma-Therapie: In Bad Füssings legendären Thermen die Schmerzen einfach "wegbaden"

, Reisen & Urlaub, Kur- & GästeService Bad Füssing

800.000 Deutschen leiden unter Rheuma. Vier Milliarden Euro müssen nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie jedes Jahr für...

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Disclaimer