Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151567

Auswanderer, Museen, Nordfriesen in der Fremde

Nummer 169 der Zeitschrift Nordfriesland soeben erschienen

(lifePR) (Bredstedt, ) Tausende von Menschen aus Nordfriesland suchten insbesondere seit dem 19. Jahrhundert ihr Glück in Übersee. Dr. Paul-Heinz Pauseback, Leiter des Auswandererarchivs Nordfriesland im Nordfriisk Instituut, präsentiert in einem Aufsatz das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven und die BallinStadt/Auswandererwelt in Hamburg. Von beiden Städten aus verließen viele Nordfriesen ihre Heimat. Der Beitrag erschien in der 169. Ausgabe der Zeitschrift "Nordfriesland", die soeben vom Bredstedter Nordfriisk Instituut vorgelegt wurde.

Von einem erfolgreichen nordfriesischen Auswanderer, Heinrich Lütjens aus Leck, der seit mehr als 20 Jahren einen Universitäts-Club in Boston managt, berichtet sein Lecker "Landsmann" Bahne Bahnsen. Ebenfalls in der Fremde, nämlich im damaligen Deutsch-Südwest-Afrika, dem heutigen Namibia, machte Sönke Nissen aus Klockries sein Vermögen; Armin Püttger-Conradt beschreibt die Spuren, die Nissen in seiner Wahlheimat Glinde bei Hamburg hinterlassen hat.

Die Sylterin Silke v. Bremen widmet sich der von tiefem Leiden geprägten Persönlichkeit des Sylter Friesen und liberalen Vordenkers Uwe Jens Lornsen, der - letztlich vergeblich - im brasilianischen Exil Linderung suchte. Aktuelle Berichte, zum Beispiel über die Neugestaltung des Museums der Landschaft Eiderstedt, und Buchhinweise runden "Nordfriesland" 169 ab. Das Heft umfasst 32 Seiten, beigeheftet ist der nochmals 32 Seiten umfassende Arbeitsbericht des Nordfriisk Instituut für die Jahre 2008 und 2009. Es kostet 3,00 Euro und ist erhältlich über den Buchhandel oder direkt beim Nordfriisk Instituut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Bauprofile" 2017 - Ausstellung der Bau-Abschlussarbeiten

, Kunst & Kultur, Fachhochschule Lübeck

Mit der Ausstellungseröffnun­g der Bauprofile am 31. Januar 2017 beendet der Fachbereich Bauwesen das Wintersemester 2016/ 2017. Der Dekan des...

Vortrag mit Michael Stuka - Grandioses Afrika

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Erleben Sie Südafrika, das ,,schönste Ende der Welt“ und für viele noch immer das Top Reiseziel. Die Heimat Nelson Mandelas ist bunt und begeistert...

Nur noch zwei Vorstellungen: Spiegelungen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Freitag, 27. Januar und Freitag, 03. Februar sind die beiden letzten Vorstellungen des Dreiteilers SPIEGELUNGEN am Staatstheater Darmstadt...

Disclaimer