Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156770

bauma 2010

Temporäre Bauten von Neptunus schaffen 17.000 Quadratmeter Messefläche

(lifePR) (Düsseldorf, ) Die bauma 2010 öffnet auf dem Gelände der Neuen Messe München vom 19. bis 25. April ihre Tore. Auf der 29. Weltleitmesse der Baubranche erhöht sich die Ausstellungsfläche aufgrund der anhaltend großen Nachfrage erstmals auf 555.000 Quadratmeter. Die Neptunus GmbH unterstützt das internationale Treffen mit temporären Bauten und schafft insgesamt 17.000 Quadratmeter zusätzliche Fläche.

Mit der multifunktionalen, semi-permanenten Lösung "Evolution" bietet Neptunus auf der kommenden bauma zwei zusätzliche Messehallen der Maße 40 x 95 Meter. Das kurz- wie langfristig einsetzbare System für Messen und Events vermittelt so gar nicht den Eindruck eines Zeltes, sondern strahlt die Atmosphäre eines festen Bauwerkes aus. Gleichzeitig ist Evolution dank einer ausgeklügelten Dachkonstruktion, die mit einem hydraulischen System errichtet wird, innerhalb kurzer Zeit und auf engstem Raum aufgebaut. Außerdem kann der außergewöhnliche und einzigartige Raumlösungstyp mit einem so genannten Mezzanin, einem Zwischengeschoss, ausgestattet werden.

Auf dem Außengelände der Messe setzt Neptunus die Evolution und weitere semi-permanente Systeme für die Stände von insgesamt 19 Ausstellern ein. Darunter sind Hitachi, Caterpillar, Neuson Kramer, Terex, und Atlas, die sich mehrheitlich für die doppelstöckige Variante der Evolution entschieden haben.

NEPTUNUS GmbH

Weltweit gehört Neptunus zu den größten Anbietern von temporären Gebäuden. Neptunus ist sowohl im gehobenen Veranstaltungsmarkt als auch auf dem Markt für semi-permanente Gebäude tätig. Neben dem Hauptsitz im niederländischen Kessel unterhält Neptunus Niederlassungen in Belgien, Frankreich, Deutschland, Österreich, England und Polen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 200 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer