Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542449

Kleine Schritte mit großer Wirkung: Nachhaltigkeitswoche bei NaturEnergiePlus

(lifePR) (Rheinfelden, )
Thementage vom 30. Mai bis 5. Juni 2015 im Rahmen der Deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit
Kooperation mit Gooding: bis 7. Juni gehen 10 Euro pro Neukunde an nachhaltige/soziale Projekte


Bereits zum dritten Mal unterstützte NaturEnergiePlus als Anbieter nachhaltiger Energielösungen die Deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit mit einer eigenen Nachhaltigkeitswoche. Fünf Tage lang informierte NaturEnergiePlus auf seinen Online-Kanälen, wie jeder mit kleinen Taten einen Beitrag für Umwelt und bewussten Umgang mit Ressourcen leisten kann. Dabei stand jeden Tag ein neues Thema im Fokus.

Auch die Mitarbeiter von NaturEnergiePlus zeigten mit einer eigenen Upcycling-Aktion Einsatz und lieferten mit den Möbeln aus Kabeltrommeln einen Impuls, den eigenen Alltag nachhaltiger zu gestalten. "Nachhaltigkeit - das ist mehr als nur Energie sparen", erklärt Gunter Jenne, Geschäftsführer von NaturEnergiePlus. "Im Endeffekt geht es dabei um eine ganz grundsätzliche Lebenseinstellung. Mit unserem Handeln können wir diese an vielen, zum Teil sehr unterschiedlichen Punkten in unserem Alltag unterstützen. Wir freuen uns, wenn wir als NaturEnergiePlus mit Anreizen und Tipps hier einen Beitrag leisten können."

Den Auftakt am Montag bildeten Tipps und Informationen rund um Wasserkraft und Wasser sparen. Im Rahmen der Mitmachaktion #Wassersparen auf der Facebook-Seite von NaturEnergiePlus wurde u. a. eine Treibgut-Skulptur verlost. Das Treibholz hierfür stammt aus dem Rhein bei Iffezheim - einem der Wasserkraftwerke, in dem der Ökostrom von NaturEnergiePlus gewonnen wird.

Am Dienstag setzte das Team von NaturEnergiePlus auf "Upcycling" und stellte ihr eigenes Projekt vor: Aus alten, nicht mehr verwendbaren Kabeltrommeln wurden Möbel für die eigene Teeküche hergestellt.

Mitte der Woche stand alles rund um das Thema Photovoltaik bzw. Solarstrom im Fokus: Von interessanten Zukunftsinformationen - z. B. Solarzellen zum Sprühen - bis zu ganz praktischen Produkten mit Solarzellen.

Donnerstag wurde es dann international: NaturEnergiePlus nahm die europäische Nachhaltigkeitswoche zum Anlass, bei Nachbarn nach nachhaltigen Aktionen zu schauen und stellte u. a. die Windräder auf dem Eiffelturm vor.

Den Abschluss bildet heute der gesellschaftliche Aspekt der Nachhaltigkeit - hierbei engagiert sich NaturEnergiePlus in Kooperation mit Gooding für soziale Projekte. Bis einschließlich 7. Juni 2015 spendet der Ökostromversorger pro Neukunde jeweils 10 Euro zusätzlich an einen guten Zweck nach Wahl. Eine Anleitung zum Mitmachen gibt es unter https://www.gooding.de/shop/list/q/NaturEnergiePlus.

NaturEnergie+ Deutschland GmbH

NaturEnergiePlus ist eine Marke der NaturEnergie+ Deutschland GmbH mit Sitz in Mühlacker an der Enz. Das Unternehmen vertreibt seit September 2010 Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft für Privatkunden. Bisher haben sich 40.000 Kunden für NaturEnergiePlus entschieden. Der Ökostrom wird vollständig in Wasserkraftwerken in Deutschland gewonnen und ist vom TÜV Nord zertifiziert. Neben der emissions- und abfallfreien Energieproduktion ist der Klimaschutz für das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung und unternehmerische Herausforderung. Gesellschafter der NaturEnergie+ Deutschland GmbH ist die EnBW.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

7x7energie baut Solarpark in Wartenberg-Landenhausen

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die 7x7energie GmbH hat mit dem Bau des Solarparks in der hessischen Gemeinde Wartenberg im Ortsteil Landenhausen begonnen. Die 1 Megawatt starke...

PFERDELAND BRANDENBURG auf der HIPPOLOGICA Berlin 2016

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Das PFERDELAND BRANDENBURG des Agrarmarketingverban­des pro agro präsentiert sich an allen vier Tagen auf der HIPPOLOGICA in der Halle 23B am...

Schmidt: Neue Fördermaßnahmen zur Stärkung der Grundversorgung auf dem Land

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der heutigen Sitzung des Planungsausschusses (PLANAK) der „Gemeinschaftsaufgab­e Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“...

Disclaimer