Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134624

Der Samichlaus kommt!

Besuch vom Samichlaus im Natur- und Tierpark Goldau

(lifePR) (Goldau, ) Seit über 1'600 Jahren wird Sankt Nikolaus verehrt - von Kindern als «Samichlaus». Da der Naturund Tierpark Goldau ein richtiges Kinderparadies ist, kommt der Samichlaus auch in diesem Jahr hier vorbei, hört sich Verse an, bringt Zaubertee sowie Glühwein und verbreitet in verträumter Natur Adventsstimmung.

Es gibt jeden Tag gute Gründe, den Natur- und Tierpark Goldau zu besuchen - vor allem jetzt im Winter, wenn die Landschaft auf dem Bergsturzgebiet zu verträumt-romantischen Spaziergängen oder einer ruhigen Kontaktaufnahme mit den Tieren einlädt und für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgt. Am Sonntag, dem 6. Dezember, bietet der Park einen zusätzlichen Reiz: Der Samichlaus kommt auf Besuch, natürlich mit Schmutzli und Eseli! Von 14 bis 17 Uhr hört er sich gerne Kinderverse an - und beschenkt die Kleinen nicht nur mit «Nuss und Birne», sondern überrascht sie auch mit einem geheimen Zaubertee, den es nur im Natur- und Tierpark Goldau gibt und dessen legendäres Rezept wie ein Schatz gehütet wird. Eltern geniessen einen feinen Glühwein und wärmen sich am grossen Feuer.

St. Nikolaus: Eine uralte Figur Dass der Samichlaus den Weg nach Goldau findet und sich im Park so viel Zeit für die Kinder nimmt, ist keine Selbstverständlichkeit. Schliesslich kommt er von sehr weit her: Die Figur des Sami-Niggi-Näggi geht zurück auf den Heiligen Sankt Nikolaus, der ums Jahr 300 als Bischof in Kleinasien lebte und über den man fast nichts weiss - ausser, dass er Zeit seines Lebens gegen den Kult um Sonnengott Apollo kämpfte. Als Nikolaus am 6. Dezember 343 starb, ging die Verehrung für Apollo auf ihn selber über - weil sich Nikolaus so vehement gegen die griechischrömische Gottheit eingesetzt hatte, wurde er schliesslich mit ihr identifiziert. Apollo galt als sehr vielseitiger Gott, entsprechend verehrte man auch Nikolaus als Ehestifter, Helfer der Gefangenen, Freund der Kinder und sogar als Schutzpatron der Diebe. Übrigens wurde Sankt Nikolaus später oft mit einem anderen Bischof verwechselt, mit Sankt Nikolaus Archimandrid, was die unüberschaubare Menge an Geschichten um ihn erklären mag.

Ein Stück Tradition Die Faszination, die vom Samichlaus ausgeht, ist bis heute ungebrochen; in vielen Ländern spielt Sankt Nikolaus nicht nur in den ersten Adventswochen eine besondere Rolle, er ist dort sogar zur Hauptfigur an Weihnachten aufgestiegen und bringt die Geschenke - zum Beispiel als «Santa Claus» in den USA. Der Samichlaus, der am 1. Adventssonntag den Natur- und Tierpark Goldau beehren wird und sich auf zahlreichen Besuch freut, ist aber kein amerikanisch angehauchter, sondern ein traditioneller Zentralschweizer Vertreter seiner Zunft - einer, der einen wunderschönen Brauch in einer pittoresken und natürlichen Umgebung hoch hält.

Weitere Informationen

Alles rund um die den Tierpark Goldau finden Sie unter: www.tierpark.ch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer