Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139610

Mit dem Ranger in den Winterwald

Winterliche Führungen ab Schwarzenhof

(lifePR) (Hohenzieritz, ) Am Samstag, den 16. Januar 2010, laden Ranger um 10 Uhr ab Schwarzenhof (Landkreis Müritz) zu einer Wanderung durch den Winterwald ein. Treffpunkt ist die Nationalpark-Information. Der Ausflug endet gegen 13 Uhr. Die Wanderung steht außerdem zur gleichen Zeit und gleichem Ort am 13. Februar 2010 und somit in den Schulferien auf dem Programm. Beim Erleben des Winterwaldes wird insbesondere nach den Spuren der Tiere Ausschau gehalten.

Im Jahr 2010 bieten die Mitarbeiter des Nationalparkamtes wie gewohnt ein umfangreiches Führungsprogramm an. Die Palette reicht von Vogelstimmen-Exkursionen über eine Vielzahl von Führungen in der Hauptsaison bis zu Wanderungen durch den Herbstwald. Im Angebot sind weiterhin die beliebten Führungen, wie "Abstecher zu den Federower Fischadlern" und die Führung "Specker Geschichten". Auch im Serrahner Teil des Nationalparks wird einiges geboten, wie z. B. die Führungen "Der lange Weg zum Urwald" und ein Moorspaziergang. Zu Ostern sowie im Juli und August stehen Führungen speziell für die ganze Familie auf dem Programm.

Das Führungsprogramm für 2010 ist im Internet unter www.mueritz-nationalpark.de beim Stichwort "Naturerlebnis" einsehbar. Außerdem kann beim Nationalparkamt Müritz der Veranstaltungskalender "Unterwegs 2010" angefordert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: BMEL auf die Zukunft ausrichten

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundesminister Christian Schmidt hat heute vor Mitarbeitern in Bonn seine Zukunftsstrategie für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft...

Extreme Klimaerscheinungen ganz oben

, Energie & Umwelt, Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Disclaimer