Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130226

Vortrag & Forum im Nationalparkamt

Chirurg und Waldbauer Prof. August Bier - Ein Waldecker auf der Spur der Naturgesetze

(lifePR) (Bad Wildungen, ) August Bier wurde 1861 in Helsen, heute ein Stadtteil von Bad Arolsen, Waldeck geboren. Er wollte als Anhänger der Lehre Heraklits dessen Hauptleitsatz umsetzen: Die Gegensätze fügen sich zur Harmonie. Es gelang ihm auf seinem Waldgut Sauen in Brandenburg, eine devastierte Heidefläche in einen stabilen Mischwald aus Nadel- und Laubbäumen umzuwandeln. Im Gegensatz zu den benachbarten Kiefernreinbeständen gestaltete er seinen Wald mit verschiedenen Laubbäumen wie Traubeneiche, Rotbuche, Bergahorn und Linden, gemischt mit Nadelbäumen wie der Fichte. Er legte auch Wert darauf, dass Sträucher und Bodenpflanzen in die Waldbilder integriert werden. Besonderes Augenmerk richtete er auch auf die Gestaltung der Waldränder, die große Bedeutung für die Artenvielfalt und den Schutz vor Stürmen haben.

Prof. em. Dr. Dr. Jörgen Petersen aus Göttingen hat sich intensiv mit Prof. August Bier beschäftigt. Er wird seinen Vortrag mit interessanten Bildern untermalen und das Leben und Wirken des Waldeckers vorstellen.

Das Nationalparkamt lädt am Donnerstag, den 05.11.2009 in seinen Vortragssaal in Bad Wildungen, Laustraße 8 herzlich ein! Beginn des Vortrags ist 19.30 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Neue Fördermaßnahmen zur Stärkung der Grundversorgung auf dem Land

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der heutigen Sitzung des Planungsausschusses (PLANAK) der „Gemeinschaftsaufgab­e Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“...

Schmidt: BMEL auf die Zukunft ausrichten

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundesminister Christian Schmidt hat heute vor Mitarbeitern in Bonn seine Zukunftsstrategie für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft...

Disclaimer