Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153362

N-ERGIE unterstützt Kinder- und Jugendkulturtage

Kreativität und Neugier wecken

(lifePR) (Nürnberg, ) Die Entscheidung bei der Weihnachtsaktion der N-ERGIE Aktiengesellschaft ist gefallen: der Bezirksjugendring Mittelfranken mit Sitz in Nürnberg gehört zu 31 Institutionen, die für ihre ehrenamtlichen Projekte Fördersummen von jeweils 500 bis 5.000 Euro erhalten.

Der Bezirksjugendring konnte mit seinem ehrenamtlichen Projekt "mischen! Kinder- und Jugendkulturtage des Bezirks Mittelfranken" die Jury überzeugen und erhält 5.000 Euro.

Im Zentrum des Projekts steht die Integration von Kindern und Jugendlichen, die keinen Zugang zu Bildung haben. Sie sollen an Kunst Seite 2 und Kultur herangeführt werden und durch eigenes kreatives Schaffen lernen, sich selbst auszudrücken und sich zu verwirklichen. Vor allem zielt das Projekt auf junge Menschen mit Migrationshintergrund oder mit Behinderung.

Da alle Angebote dieses Projekts kostenlos sind, können die Jugendlichen unabhängig vom Einkommen der Eltern daran teilnehmen.

Die N-ERGIE Aktiengesellschaft hatte 2008 entschieden, zukünftig auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Partner zu verzichten und das Geld jedes Jahr für soziale und karitative Zwecke einzusetzen. Das Geld fließt zu gleichen Teilen in ehrenamtliche Initiativen in Nürnberg und der Region.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer