Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67378

Pilzausstellung im Müritzeum

(lifePR) (Waren, ) Wer kennt sie nicht, Pfifferlinge, Butterpilze und Maronen? Jetzt ist sie wieder da, die Herbstzeit mit einem reichen Angebot an schmackhaften Pilzen. Überall in den Wäldern rund um Waren sind sie bei geeignetem Wetter in reicher Auswahl zu finden.

Doch halt, essbar oder nicht? - das ist hier die Frage. Wer Pilze sammelt, sollte das mit Verstand tun und nur solche mitnehmen, die er gut kennt.

Nicht jeder Giftpilz ist so gut bekannt, wie der Fliegenpilz. Doppelgänger, die in den Pilzkorb gelangten haben schon häufig zu Vergiftungen oder zumindest für ein verdorbenes Mittagessen gesorgt.

Vielleicht hilft es, vor der ersten Pilzsafari erst seine Kenntnisse etwas aufzufrischen?

Wer sich noch einmal die wichtigsten Merkmale der essbaren, giftigen und ungenießbaren Pilze erklären lassen will, der sollte am 4. und 5.Oktober ins Müritzeum kommen. Unter der Kastanie im Museumsgarten wird am Sonnabend und Sonntag ab 13 Uhr eine interessante Pilzausstellung zu sehen sein. Der Pilzsachverständige Manfred Böttcher aus Stavenhagen wird an beiden Tagen für Erklärungen, Auskünfte und Pilzbestimmungen zur Verfügung stehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sieben Jahre 7x7energie

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Heute vor sieben Jahren wurde die 7x7energie GmbH gegründet: am 9.12.2009 wurde die Firma mit Sitz in Bonn und Dillenburg beim Amtsgericht Bonn...

Klima- und Ressourcenschutz fördern, Luftqualität verbessern

, Energie & Umwelt, Allianz Freie Wärme

Mit dem Entwurf einer Verordnung über Betriebsbeschränkung­en für kleine Feuerungsanlagen (Luftqualitätsverord­nung-Kleinfeuerungsanlage­n) reagiert...

Schwarzwildsymposium in der Rhön - Effektive Fortführung der Schwarzwildbejagung in Bayern als gemeinsame Intention

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Kernforderungen des BJV-Präsidenten Praktisc­he Themen und angeregte Diskussionen BJV-Maßnahmenpaket „Schwarzwild“ Bayeri­sche Jägerinnen und...

Disclaimer