Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155345

auto motor und sport startet mit mehr Seiten, neuen Themen und frischer Heftoptik in die Frühjahrssaison

(lifePR) (Stuttgart, ) .
- Zusätzlicher Platz für ausführliche Informationen und Analysen zu Schwerpunktthemen wie "Alternative Antriebe" oder "Sparsame Autos"
- Behutsam überarbeitetes Layout und optimierte Titeloptik vermittelt den Lesern von auto motor und sport mehr Faszination
- Eine breite Werbekampagne mit Printanzeigen, TV- und Hörfunkspots begleitet die Neuerungen

auto motor und sport startet mit mehr Seiten, mehr Lesespaß und frischer Optik in die Frühjahrssaison. Beginnend mit der Ausgabe 9/2010, die am 8. April erscheint, wird der Heftumfang für neue Sonderthemen um 16 Seiten erweitert. Den Beginn macht das Thema "Alternative Antriebe". Fest geplant sind weitere Extra-Teile über "Geländewagen", "Die sparsamsten Autos" und "Design". auto motor und sport liefert damit ausführliche Informationen und vertiefende Analysen über einzelne Segmente des Marktes und zu verschiedenen Aspekten rund ums Auto.

Die neue, mehrteilige Serie "So testet auto motor und sport" belegt die einzigartige technische Testkompetenz der Redaktion, die auto motor und sport (www.auto.motor-und-sport.de) zur wichtigen Instanz des Autojournalismus in Deutschland macht. Der erste Teil beschäftigt sich detailliert mit Methoden und Technik von Bremsentests. "Mit dieser Serie wollen wir unseren Lesern den enormen Aufwand vor Augen führen, der hinter diesen Tests steht", erklärt Bernd Ostmann, Chefredakteur von auto motor und sport, die bei der Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) erscheint.

Serien über mehrere Ausgaben hinweg, etwa "Die kleinen PKW-Hersteller" oder "Die erfolgreichen Autodesigner", setzen künftig zusätzliche Akzente in der Heftmischung. Mehr Platz bekommt künftig auch die Kaufberatung und die Berichterstattung über den Gebrauchtwagenmarkt. Über das Sonderthema in Ausgabe 9/2010 hinaus bildet der Umwelt-Schwerpunkt Eco-Drive künftig einen festen Bestandteil in der künftigen Heftstruktur.

Ein behutsam überarbeitetes Layout soll den Lesern von auto motor und sport mehr Faszination und Spaß an der Lektüre vermitteln. Geschichten über Menschen aus der Welt des Automobils werden ungewöhnlich erzählt, Technik-Themen leicht verständlich aufbereitet und Infografiken dort verstärkt eingesetzt, wo es komplexe Sachverhalte anschaulich darzustellen gilt. Kompakte und auf das Wichtigste konzentrierte Fahrberichte und Tests bringen noch mehr unterschiedliche Modelle als bisher ins Heft. Das modifizierte Layout schafft Raum für weitere neue Rubriken. Stärkeres Papier und eine UV-Lackierung werten das Titelblatt haptisch und optisch weiter auf.

Die verbesserte Titelgestaltung wird auto motor und sport durch mehr Varianz deutlicher von den anderen Autozeitschriften abheben und die Stärken klarer zeigen. Titelflyer bieten künftig die Möglichkeit, Extras wie Booklets oder DVDs mehr herauszustellen als bisher. "Mit diesem Bündel an Neuerungen wollen wir das Profil von auto motor und sport weiter schärfen, unseren Lesern und Abonnenten vielfältigeren Lesestoff bieten, sowie neue Käufer für auto motor und sport gewinnen", so Jörg Plathner, Leiter des Geschäftsbereichs Automobil bei der Motor Presse Stuttgart.

Die Verbesserungen von Inhalt und Heftausstattung werden mit Printwerbung, TV- und Hörfunkspots (Agentur: Leagas Delaney, Hamburg) intensiv beworben. Ergänzt wird die direkte Konsumenten-Ansprache durch vertriebliche Maßnahmen an den wichtigsten Verkaufsstellen, etwa durch Boden-Displays, sowie durch eine forcierte Abonnentenwerbung. Die Online-Aktion "User zur Käufern" bietet ab Mittwoch, 7. April 2010, unter www.ams-leseprobe.de Artikel aus der jeweils aktuellen Ausgabe zum Anlesen, um Internet-Nutzer auf das gedruckte Heft neugierig zu machen.

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Die Motor Presse Stuttgart ist der größte Special Interest-Zeitschriftenverlag in Europa mit Beteiligungsgesellschaften in 13 Ländern rund um die Welt. Die Gruppe publiziert rund 140 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men's Health, Mountain Bike und viele andere Special Interest-Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. 2008 erwirtschaftete die Motor Presse Stuttgart einen Umsatz von knapp 360 Mio. Euro, davon 46 Prozent im Ausland. Mehrheitsgesellschafter ist mit einem Anteil von 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr, Europas größter Zeitschriftenverlag. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer