Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131144

Two in One: Prothetik mit System

Neu bei m&k

(lifePR) (Kahla, ) Mit einem umfangreichen Sortiment an prothetischen Komponenten bietet die m&k gmbh Anwendern der Implantatsysteme Trias® und ixx2® die Möglichkeit, jede Patientensituation mit einer individuellen und durchdachten implantatprothetischen Lösung zu versorgen. Nun wurde das Angebot um ein innovatives, multifunktionales Element erweitert. So ist der neue "Standard Pfosten" zum einen Teil eines Abdrucksystems für Repositionsabformungen höchster Präzision, zum anderen kann er individualisiert und als Abutment weiterverwendet werden.

Der Standard Pfosten mit einer Höhe von 9 mm wird aus Titan gefertigt und kann als Abutment für Suprakonstruktionen auf den Implantaten beider Systeme aus dem Hause m&k eingesetzt werden. Da der Pfosten keine vordefinierte Präparationsgrenze aufweist, ist er für jede Gingivahöhe geeignet und die Präparationsgrenze wird je nach Bedarf individuell festgelegt. Nach der Individualisierung erfolgt die Befestigung auf den Implantaten mit der Zentralschraube.

In Kombination mit den zugehörigen, speziell entwickelten Abdruckkappen dient der Pfosten der geschlossenen Abformung. Um eine korrekte Positionierung der Kappe auf dem Pfosten zu ermöglichen, weisen beide Systemkomponenten ein spezielles Design auf: Der Außensechskant am Kopf des Pfostens und der Innensechskant der Kappe greifen präzise ineinander. Die Abdruckkappe verbleibt nach Anfertigung der Abformung in der Abdruckmasse und der Pfosten kann exakt in den Innensechskant der Kappe repositioniert werden.

Als Basis für Präzisionsabformungen einerseits und individuell gefertigter Suprakonstruktionen andererseits ist der Standard Pfosten nicht nur ein wahres Multitalent, sondern sicherlich auch einer der komfortabelsten Wege zum implantatprothetischen Erfolg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cool durch die Grippewelle

, Gesundheit & Medizin, pervormance international GmbH

Die Grippewelle hat Europa fest im Griff. In Frankreich starben innerhalb von 15 Tagen 13 Menschen. Auch in Deutschland gab es erste Todesopfer....

Systematische Behandlung von Parodontopathien: Vorbericht publiziert

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Welche Vor- und Nachteile verschiedene Behandlungen bei entzündlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontopathien) bieten, ist Gegenstand...

DMRZ.de Dokumenten-Management macht das Gesundheitswesen digitaler

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Kunden des Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) werden noch digitaler. Mit dem Dokumenten-Management (DMS) von DMRZ.de ist es ab sofort möglich,...

Disclaimer