Dienstag, 06. Dezember 2016


Produktionsstart des Outlander im niederländischen Werk Born

(lifePR) (Hattersheim, ) .
- Strategie: gleichmäßige Auslastung der Mitsubishi Pkw-Werke
- Geplantes Volumen: 30.000 Einheiten des Mitsubishi-SUV pro Jahr
- Marktsituation: durchgängig starke Nachfrage in Europa

Achtzehn Monate nach dem Europadebüt der neuen Outlander-Modellgeneration im Frühjahr 2007 öffnet sich ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte des sportiven SUV-Modells: Mit der offiziellen Zeremonie startete heute die Europaproduktion im Mitsubishi Werk NedCar im niederländischen Born.

Die finalen Vorbereitungen liefen seit September 2007, am 13. Mai 2008 startete dann die Vorserienproduktion und am 1. August 2008 die reguläre Fertigung. Prominente Gäste der Eröffnungsfeier am heutigen Donnerstag waren die niederländische Wirtschaftsministerin Maria van der Hoeven und weitere Regierungsvertreter. Die Gastgeberseite repräsentierten Osamu Matsumoto, Direktor Produktion der Mitsubishi Motors Corporation, Tim Tozer, Präsident und CEO von Mitsubishi Motors Europe B.V. (MME) sowie Joost Govaarts, Präsident und COO des NedCar-Werks.

Traditionsgemäß ging der erstproduzierte Outlander des Tages an die Stiftung "Bio-Kinderrevalidatie", die eine Ferienanlage für geistig behinderte Kinder betreibt und im vergangenen Jahr eine Forschungs- und Behandlungseinrichtung in Betrieb genommen hat. Osamu Matsumoto und Joost Govaarts übergaben das Fahrzeug an den Stiftungsdirektor Maarten Elsenburg.

NedCar: 30.000 Mitsubishi Outlander pro Jahr

Die Montage des Mitsubishi Outlander mit in Japan vorgefertigten, für europäische Märkte* spezifizierten Modulbausätzen erfolgt mit einer Kapazität von 130 Einheiten pro Tag und Schicht auf einer separaten Linie in der Produktionshalle des inzwischen nicht mehr produzierten Mitsubishi Modells Space Star. Beginnend mit diesem Jahr** ist über den gesamten Modellzyklus des Fahrzeugs eine durchschnittliche Jahresproduktion von 30.000 Einheiten geplant. Die weltweite Fertigung des Mitsubishi Outlander würde damit - zusammen mit 150.000 Einheiten aus einem voll ausgelasteten Werk in Okazaki/Japan - ein Volumen von 180.000 Einheiten pro Jahr erreichen.

Im Hinblick auf wirtschaftliche Fertigung und eine solide Refinanzierung ist die mit 600 Mitarbeitern besetzte Outlander-Produktion bei NedCar auf optimale Nutzung bestehender Einrichtungen ausgelegt, modellspezifische Anpassungen mussten lediglich im Karosserie-Schweißwerk sowie bei Endmontage und Logistik vorgenommen werden; darüber hinaus werden Seitenteile der Karosserie im NedCar-eigenen Presswerk hergestellt.

Aus europäischer Fertigung stammen zunächst nur die von PSA Peugeot/Citroën (2,2 DI-D) und Volkswagen (2,0 DI-D) zugelieferten Dieselmotoren sowie die erwähnten Komponenten der Karosserie-Außenhaut; im weiteren Verlauf soll jedoch das Auftragsvolumen an lokale Zulieferer aufgestockt werden.

Erfolgreiches Management

Der Grund für die Produktionsverlagerung ist - wie Mitsubishi am 18. September 2007 bekannt gab - eine gleichmäßige Auslastung der Mitsubishi Pkw-Werke*** ohne mögliche Engpässe, bedingt durch die hohe Nachfrage nach dem Outlander in Europa und weltweit und der ebenfalls stark nachgefragten neuen Lancer-Generation.

Wie erfolgreich der Mitsubishi Outlander mit seiner attraktiven Kombination aus Design, Fahrdynamik, Raumangebot, Variabilität sowie niedrigen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten und dem für die Marke bekannt günstigen Preis-Wert-Verhältnis in Europa ist, zeigt die Absatzstatistik:

Mittelklasse-SUV (Januar-Mai 20081) in Europa: 268.291 verkaufte Einheiten (+ 8,3 % vs. 247.784 Einheiten Januar-Mai 20071):

- # 1: Volkswagen Tiguan
32.787 Einheiten (neu)
- # 2: Toyota RAV4
31.645 vs. 44.860 Einheiten (- 29,5 %)
- # 3: Honda CR-V
29.177 vs. 32.170 Einheiten (- 9,3 %)
- # 4: BMW X3
23.782 vs. 28.717 Einheiten (- 17,2 %)
- # 5: Suzuki Grand Vitara
18.646 vs. 25.271 Einheiten (-26,2 %)
- # 6: Land Rover Freelander
16.880 vs. 16.647 Einheiten (+ 1,4 %)
- # 7: Mitsubishi Outlander (neu)
15.271 vs. 11.435 Einheiten (+ 33,5 %)
- # 8: Nissan X-Trail
13.810 vs. 10.605 Einheiten (+ 30,2 %)
- # 9: Chevrolet Captiva
12.726 vs. 13.049 Einheiten (- 2,5 %)
- # 10: Hyundai Santa Fe
11.349 vs. 19.471 Einheiten (- 41,7 %)

Fremderoberungsrate Mitsubishi Outlander in Europa: 75 %

1) Quelle: Jato Dynamics (20 europäische Länder) Verkäufe Mitsubishi Outlander innerhalb des Absatzgebiets von MME (34 Länder): 17.085 (Jan. - Mai 2008) vs. 12.007 Einheiten ( Jan. - Mai 2007) : +42,3 %

NedCar: hohe Qualität und Flexibilität

In einem für die Automobilindustrie schwierigen Geschäftsklima ist die Produktionsverlagerung des Outlander für die europäischen Märkte zu NedCar ein Vertrauensbeweis in die Qualität und Flexibilität des Werks sowie eine weitere Demonstration der Bestrebungen von Mitsubishi, die Effizienz seiner globalen Produktion*** kontinuierlich zu verbessern.

Durch die Vermeidung möglicher Produktionsengpässe und Absatzverluste erhalten Mitsubishi Motors Europe und mehr als 30 nationale Distributionsgesellschaften das gewünschte und benötigte Verkaufsvolumen eines Modells, das in ganz Europa ausgezeichnet angenommen wird - passenderweise in einem Moment, in dem der Markt zu kompakten und mittelgroßen Crossover-SUV-Modellen tendiert.

* Außer Russland, der Ukraine, Norwegen, der Schweiz, Israel, Island, sowie Mazedonien und Kroatien, die von Japan aus beliefert werden.
** NedCar Gesamt-Produktionsvolumen pro Jahr: ± 65.000 Colt + 30.000 Outlander (Einschichtbetrieb).
*** Auslastung der Mitsubishi-Produktionsstätten weltweit: (Finanzjahr 2004: 62 %, Finanzjahr 2007: 92 %).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mitsubishi Space Star bestes Benzinmodell im neuen ADAC "EcoTest"

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

Der Mitsubishi Space Star besticht nicht nur durch hohe Qualität, schickes Design und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch in puncto...

Jetzt bestellbar: Neuer Opel KARL ROCKS startet bei 12.600 Euro

, Mobile & Verkehr, Adam Opel AG

Der Kleine passt in die Zeit: eigenständig, frech, praktisch, wirtschaftlich und Opel-typisch – bestens vernetzt. Der Opel KARL ROCKS ist ab...

Umweltschonend mit dem Elektroauto zum Skivergnügen!

, Mobile & Verkehr, bike-energy

Im snow space Flachau können Sie Ihr Elektroauto ab sofort ganz bequem an vielen Ladestationen aufladen!    Umwelts­chonend und ökologisch –...

Disclaimer