Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151772

Metropolregion Rhein-Neckar verleiht zum ersten Mal den Victor SportAward

Auszeichnung würdigt die Bedeutung des Sports in der Metropolregion

(lifePR) (Mannheim, ) Die Metropolregion Rhein-Neckar vergibt am 27. April 2010 zum ersten Mal eine eigene Sportauszeichnung. Mit dem Victor SportAward erkennt die Metropolregion die herausragenden Erfolge der Sportler sowie die gesellschaftlichen Leistungen des Sports an, die die Region zu einem starken Sportstandort machen. Der Victor SportAward setzt ein deutliches Signal für die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Region. Er wird zukünftig alle zwei Jahre vergeben.

"Wir möchten uns mit dieser Auszeichnung bei all den Sportlern, Vereinen, Institutionen und Persönlichkeiten bedanken, die mit großem Engagement für die Werte und die Dynamik unserer Region eintreten und sie durch ihr vorbildliches Auftreten positiv nach außen tragen", so Dr. Harald Schwager, Vorsitzender des Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V.

"Sportler sind Vorbilder: Sie stehen für idealtypische Werte wie Leistungswille, Teamgeist und Fairplay. Sie motivieren junge Menschen und haben eine Signalwirkung auf die gesamte Region", erklärt Dr. Eckart Würzner, Vorsitzender Sportregion Rhein-Neckar e.V. "Es war höchste Zeit, dieses sportliche Engagement, diesen Ehrgeiz und die zahlreichen Erfolge zu würdigen und mit dem Victor SportAward eine Auszeichnung dafür ins Leben zu rufen."

Kategorien des SportAward

Die Metropolregion Rhein-Neckar vergibt den Victor SportAward in drei Kategorien: "Erfolgreiche Leistungssportler", "Top-Sportler" und "Herausragendes gesellschaftliches Engagement".

In der Kategorie "Erfolgreiche Leistungssportler" nominiert sind Sportlerinnen und Sportler, Mannschaften sowie junge Talente, die sich durch sportliche Leistungen wie auch einen engen Bezug zur Region auszeichnen. Alle Nominierten haben in den vergangenen zwei Jahren sportliche Spitzenleistungen erbracht. Es handelt sich bei ihnen um Persönlichkeiten bzw. Teams mit Ausstrahlung und Vorbildcharakter. Voraussetzung für die Nominierung ist, dass die Kandidaten ihren Lebens- oder Sportmittelpunkt in der Metropolregion Rhein-Neckar haben. Das bedeutet, sie sind hier aufgewachsen oder sie wohnen, arbeiten, trainieren hier. Nominiert wurden die Sportler von den 15 Landkreisen und kreisfreien Städte der Metropolregion Rhein-Neckar. Wer den Victor SportAward bekommt, entscheidet jetzt die Bevölkerung. Im Internet auf www.sportregion-rhein-neckar.com können ab heute bis zum 28. März die Favoriten gewählt werden.

An Olympia-Athleten, Profisportler und Profimannschaften verleiht die Metropolregion Rhein-Neckar den Victor SportAward in der Kategorie "Top-Sportler". Bei der Bewertung zählen sowohl die sportlichen Leistungen als auch die Persönlichkeit und Verbindung zur Region. Gewählt werden die Top-Sportler von einer Jury, die aus Medienvertretern besteht.

Mit dem Victor SportAward in der Kategorie "Herausragendes gesellschaftliches Engagement" bedankt sich die Metropolregion Rhein-Neckar bei Vereinen, Institutionen und Persönlichkeiten, die sich für den Sport einsetzen. Zum einen gibt es eine Wertung für "Innovative Vereinsarbeit", die sich auf alle Verantwortungs- und Tätigkeitsfelder eines Vereins beziehen kann. Hierzu zählen u.a. Jugendarbeit, Talentförderung, Integration, Ehrenamt, Gesundheit, Seniorensport, Ausbildung, Sportstätten, Training etc. Beleuchtet wird die Arbeit nach den Kriterien wie "einzigartig", "innovativ", "beispielhaft für andere" und "nachhaltig". Zum anderen zeichnet die Metropolregion Rhein-Neckar "Vorbildhaftes gesellschaftliches Engagement" aus. Preisträger können sowohl Persönlichkeiten als auch Institutionen sein. Kriterium für die Auszeichnung ist hier vor allem die nachhaltige Wirkung der erbrachten Leistungen für den Sport und damit für die Gesellschaft in der Region. Die Jury für diese Kategorie setzt sich aus Vertretern von Sportorganisationen sowie der Metropolregion Rhein-Neckar zusammen.

Der erste Victor SportAward der Metropolregion Rhein-Neckar wird am 27. April 2010 in einem glanzvollen Ambiente verliehen: im Königssaal des Heidelberger Schlosses.

Kooperationspartner

Die Initiative wird von Unternehmen und Institutionen der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützt - allen voran wird die BASF SE als großer Förderer des Breiten-, Jugend- und Gesundheitssports der Region den SportAward maßgeblich unterstützen. Weitere Kooperationspartner sind die Stadt Heidelberg und PM-International AG. Als Medienpartner unterstützt das Rhein-Neckar Fernsehen die Initiative.

Weitere Informationen zum Victor SportAward im Internet unter www.victorsportaward.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer