Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544264

startup.net:catapult holt Axel Springer Plug & Play, hub:raum und Microsoft Ventures sowie die HIIG Startup Clinics ins Boot

(lifePR) (Berlin, ) Im Rahmen des Programms startup.net:catapult kündigte das Unternehmensnetzwerk media.net berlinbrandenburg gestern in Berlin die Zusammenarbeit mit den Accelerators Axel Springer Plug & Play, hub:raum und Microsoft Ventures an. Außerdem frisch im Boot seien die Startup Clinics des Alexander von Humboldt Institut. Der 7. Jahrgang des zehnmonatigen Startup-Programms startet im September. Junge, innovative Gründer aus der Medien- und Digitalbranche können sich ab sofort mit ihrem Unternehmen für die Teilnahme bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2015.

"Wir sind 2009 mit startup.net:catapult angetreten, um junge Unternehmen hier in der Region zu unterstützen und ihre Erfolgsaussichten nachhaltig zu stärken. Seither hat sich die Startup-Szene in Berlin-Brandenburg maßgeblich verändert.", konstatiert media.net-Vorstandsvorsitzende Andrea Peters. Rund 200 Gründer/innen konnten in den letzten sechs Jahren die Jury von ihrer Business-Idee überzeugen und haben das 10-monatige Programm erfolgreich absolviert, darunter 6Wunderkinder, Smeet, Twago, UPcload, Textunes, iversity und Adspert.

"Wir wollen unseren startup.net:catapult-Teilnehmern bestmögliche Unterstützung bieten. Dazu gehört heute selbstverständlich der erleichterte Zugang zu Accelerator-Netzwerken und Finanzierungsmöglichkeiten.", begründet Andrea Peters vom größten regionalen Branchen-Netzwerk der Medien- und Digitalen Wirtschaft die Weiterentwicklung des Programms. Gemeinsam mit Startups aus allen Accelerator-Programmen werden sich die startup.net:catapult-Teilnehmer ab Herbst zum Networking und Austausch treffen. Die Startup Clinics des Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) werden sich spezifischen Gründerfragen widmen. Neu ist auch der Schwerpunkt "Access to Finance". In einem Crashkurs wird sich der startup.net:catapult Jahrgang #7 mit Fragen wie 'Wo finde ich Kapital?', 'Wie pitche ich erfolgreich vor Investoren?' und 'Wie erziele ich gute Konditionen?' auseinandersetzen.

startup:net:catapult#7 in aller Kürze: 10 Monate Peer-Learning in kleinen Gruppen, Crashkurs Finanzierung, Zugang zu Experten, Mentoren und den Startup Clinics des HIIG, Kooperation mit führenden Acceleratoren und Business Networking. Keine Anteile. Einmalige Teilnahmegebühr von 250 Euro (netto) zzgl. vergünstigter Mitgliedsgebühr von 150 Euro (netto) pro Teilnehmer jährlich. Startet im September 2015 und endet im Juni 2016 in Berlin. Bewerbungsfrist: 31. Juli 2015.

Organisiert wird startup.net:catapult von der media.net-Initiative startup.net berlinbrandenburg und unterstützt von den Kooperationspartnern Deutsche Bank, Ernst & Young, IBB Beteiligungsgesellschaft, Investitionsbank des Landes Brandenburg, Medienboard Berlin-Brandenburg und Olswang Germany LLP.

media.net berlinbrandenburg e.V.

Seit fast 15 Jahren zählt das media.net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medienwirtschaft in Deutschland. Branchen- und länderübergreifend vertritt es mehr als 400 Mitgliedsunternehmen, darunter etablierte und global agierende, aber auch über 140 junge Unternehmen. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wussten Sie dass jede vierte Website im Internet auf WordPress basiert?

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

WordPress ist eine Software, welche es Ihnen ermöglicht eine Website über einen Browser zu erstellen und zu verwalten. 2003 wurde WordPress als...

Wie sich eine niederbayerische Kleinstadt auf den Weg in die „virtuelle Realität“ macht

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Sieben Millionen Euro will Eggenfelden in Niederbayern bis Ende 2020 in ein bundesweit einzigartiges Leuchtturmprojekt investieren, das vor allem...

Hamburger Unternehmerpersönlichkeit Martin Richard Kristek (44) verstorben

, Medien & Kommunikation, Care-Energy Verlag GmbH

Der Erfinder, Gründer und geschäftsführende Gesellschafter verschiedener Unternehmen der Marke Care-Energy, Martin Richard Kristek, verstarb...

Disclaimer