Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548935

Meerjungfrau nicht inklusive: McRent mit den etwas anderen Strandurlauben

(lifePR) (München / Isny, ) Es muss nicht immer Spanien sein: Wer sich nach Strand und Meer sehnt, kann auch gerne außerhalb der Schublade denken. Zumindest dann, wenn man im Urlaub nicht zwangsläufig Sonnenbrandwetter erwartet. Denn auch nördliche Länder wie Island, England oder Finnland überraschen mit beeindruckenden Stränden. Europas größte Wohnmobilvermietung McRent hat eine Liste mit Strandtipps fernab von Ballermann und Co. zusammengestellt.

Snæfellsnes, Island: In Island finden Wohnmobilurlauber eine Vielfalt an Landschaften. Sandstrände und gleichzeitig schneebedeckte Berge gibt es auf der Halbinsel Snæfellsnes im Westen. Besonders Langaholt zieht Reisende an, denn hier gibt es goldenen Sandstrand - eine Seltenheit für das Land. Schöner Kontrast: der Gletscher Snaesfelljökull, der vom Strand aus zu sehen ist. Die Halbinsel bietet darüber hinaus auch einen Nationalpark und ist daher für ausgiebige Wanderungen geeignet. Snæfellsnes ist keine zwei Stunden von Reykjavik entfernt. Reist man zwischen September und April, hat man zudem die außergewöhnliche Möglichkeit, die Nordlichter zu betrachten. Allerdings lässt sich die Sonne dann kaum blicken.

Torquay, England: Englands Küste ist hervorragend geeignet für einen Reise im Wohmobil. In Torquay, an der Südküste, finden Englandurlauber Sandstrände, Buchten und steile Klippen. Insgesamt 20 unterschiedliche Strände, die mit als die besten Englands gelten, finden sich hier. Dabei herrscht dort mildes Klima - entgegen den Vorurteilen bezüglich des Wetters auf der Insel. Daher ist die Gegend rund um Torquay auch bekannt als die englische Riviera. Vor Ort bieten sich verschiedene Aktivitäten rund um das Wasser an - von Tauchen über Segeln bis hin zu Schwimmen. Ein weiteres Highlight für Literaturfans: Torquay ist der Geburtsort von Agatha Christie.

Yyteri, Finnland: Entlang der finnischen Ostseeküste finden sich traumhafte Strände für Wohnmobilreisende. Vor allem die Westküste Finnlands stellt für Strandliebhaber ein interessantes Urlaubsziel dar. Die Bucht von Yyteri, nach eigener Aussage das "vielleicht beste Strandbad Finnlands" mit sechs Kilometer langen Sandstränden, befindet sich nahe der Stadt Pori. Surfen ist hier wegen des seichten Wassers besonders gut möglich. Auch gegen Ende des Sommers hat das Wasser hier noch rund 20 Grad. Mit seinen zum Teil 20 Meter hohen Sanddünen ist Yyteri zumindest optisch sehr untypisch für Finnland. Wer mit dem Reisemobil unterwegs ist, findet vor Ort auch Campingplätze in Strandnähe.

Sørlandet, Norwegen: Auch in Norwegen finden Wohnmobilurlauber eine Riviera - die Südküste des Landes. Bei Norwegern beliebt, gilt die Gegend bei Touristen zum Teil noch als Geheimtipp. Trotzdem muss man in den Sommermonaten mit Besucherströmen rechnen, denn die malerischen Strände ziehen viele Badeurlauber an. In Sørlandet gibt es aber auch viele unentdeckte Badebuchten, zum Beispiel auf der Halbinsel Svelvik. Da hier das ganze Jahr über ein mildes Küstenklima herrscht, muss der Besuch nicht auf die Sommermonate beschränkt werden. Ein Reisemobil ist hier genau richtig, um die Küste mit ihren Fischerdörfern und Leuchttürmen zu erkunden.

Pärnu, Estland: Wer mit dem Reisemobil im Baltikum unterwegs ist, sollte unbedingt das historische Seebad Pärnu mit einplanen. Seit 1996 ist der Ort als Sommerhauptstadt Estlands bekannt und zieht viele Urlauber aus dem In- und Ausland an. Die weißen Sandstrände sind dabei genauso beliebt wie die Strandpromenade. Die Stadt wurde bereits im 13. Jahrhundert gegründet, daher hat Pärnu auch für Geschichtsinteressierte einiges zu bieten. Und mit der Villa Ammende findet sich vor Ort auch eines der schönsten Beispiele für den frühen Jugendstil des Landes. Aber auch fernab von Pärnu bietet sich die über 3.800 km lange Küstenlinie für einen Urlaub am Meer an. Sowohl entlang des Finnischen als auch des Rigaischen Meerbusens gibt es verlassene Strände und beliebte Badeorte zu entdecken.

McRent Holding GmbH

McRent ist eine Marke der Rental Alliance GmbH mit Sitz im württembergischen Isny und wurde im Jahre 2004 gegründet. Die Rental Alliance GmbH ist eine hundertprozentige Tochterfirma der Dethleffs GmbH & Co. KG. Im Jahr 2013 waren über 1.300 Reisemobile im Bestand. Insgesamt gab es ca.11.000 Vermietungen. Aktuell sind Anmietungen an 23 Stationen in Deutschland möglich sowie an weiteren 39 Mietstationen in England, Schottland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, der Schweiz, Island, Finnland, Estland und Polen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Winter auf dem Zürichsee

, Reisen & Urlaub, Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Der Winter hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Auch in der kalten Jahreszeit bietet die Zürichsee Schifffahrt (ZSG) ein breites Angebot...

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Disclaimer