Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64017

Martin et Karczinski mit dem iF Award in Gold ausgezeichnet

(lifePR) (München, ) Am Wochenende wurde Martin et Karczinski in Hannover mit dem iF Award in Gold für die Konzeption und Gestaltung der Inoutic Präsentation auf der diesjährigen fensterbau / frontale ausgezeichnet. Die Jury würdigte besonders die ungewöhnliche Übersetzung des traditionellen Mediums Buch in eine innovative dritte Dimension.

Insgesamt 1.290 Einreichungen hatten sich dieses Jahr für den renommierten iF communication design award beworben. In der Kategorie > Corporate Architecture
< spielten Kriterien wie Raumkonzept und Atmosphäre, Architektur und Gestaltungsqualität, Ausführungs- und Detailqualität eine wichtige Rolle. Besonders herausragendes Gestaltungsdesign wurde von der Jury zusätzlich mit der Sonder-Auszeichnung iF Award in Gold gekürt.

Auf 500 qm präsentierte der Messestand der Inoutic/ Deceuninck GmbH nicht nur die Neuausrichtung der operativen und kommerziellen Tätigkeiten des Unternehmens, sondern auch das 4,5 m x 5,5 m große > Book of Innovations <. Gemeinsam mit der Verleihung des Inoutic Architecture Awards und der > Party of Innovations < wurde die Marke Inoutic so im Raum erlebbar. » Wenn man diesen Messeauftritt sieht, erlebt man eine völlige Überraschung. Die ungewöhnliche Übersetzung eines traditionellen Mediums wie des Buches in eine innovative dritte Dimension macht diesen Messestand so faszinierend - und wird mit einem iF Gold Award belohnt «, urteilte die Jury.

Nach dem Adam Award 2006 ist der iF Award in Gold bereits der zweite goldene Designpreis in Folge für einen von Martin et Karczinski entwickelten Messeauftritt der Marke Inoutic. Schon im Juni war die Münchner Corporate Identity Agentur mit 6 iF Awards in der Sparte > Communication Design < ausgezeichnet worden. » Wir sind stolz, dass wir mit dem Messestand neue Maßstäbe in der Produktpräsentation gesetzt haben - gerade weil es sich bei Fensterprofilen aus Kunststoff um ein Investitionsgut handelt «, so Peter Martin, Geschäftsführer von Martin et Karczinski.

Auch der von Martin et Karczinski konzipierte Messestand des Systemleuchtenherstellers Axelmeiselicht war mit dem diesjährigen iF Award ausgezeichnet worden.

Axelmeiselicht präsentierte sich auf der light + building 2008 ganz unter dem Motto > the re-invention of Occhio <. Mit dem schwarzen Messestand wurde dabei eine völlig neue Dimension von Gefühl und Verstand eröffnet. Entsprechend dem Claim > light is evolution < war das Zentrum des auffälligen Standes ein alles überragender, lebender Markenbaum als skulpturales Abbild des natürlichen Evolutionsgedankens des stetig wachsenden Systems, das sich aus sich selbst heraus stetig weiterentwickelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer