Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 343638

Tropensturm Isaac/Haiti

Malteser International stellt 10.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung

(lifePR) (Köln/Port-au-Prince, ) Aufgrund der starken Verwüstungen und abgeschnittenen Kommunikationswege liegen den Maltesern erst seit Mittwochvormittag detaillierte Informationen über die Lage in den Projektgebieten von Belle Anse in Haiti vor. Thomas Hüfken, Programmkoordinator der Malteser vor Ort: „Der Sturm war auch für Port-au-Prince der stärkste, den wir seit dem Erdbeben erlebt haben. In Belle Anse, das im Kern des Sturms lag, wurde das von uns zur Sicherung der Wasserversorgung gebaute Aquädukt beschädigt, und viele Latrinen sind zerstört.“ Für zusätzliche Hilfsmaßnahmen an zwei Standorten stellen die Malteser daher zunächst 10.000 Euro zur Verfügung. In Port-au-Prince und Belle Anse werden Werkzeug, Planen, Holz sowie Nägel zur Reparatur der Schäden an Häusern und Latrinen sowie am Aquädukt zur Verfügung gestellt. Die aktuellen Hilfsmaßnahmen erfolgen zusätzlich zu den Wiederaufbau- und Entwicklungsprojekten der Malteser in Haiti seit dem Erdbeben von 2010. Es wird nicht nur Nothilfe geleistet, sondern die bisherigen Maßnahmen werden schnellstmöglich fortgesetzt, um die Bevölkerung besser vor zukünftigen Katastrophen und deren Auswirkungen zu schützen.

Tropensturm Isaac hatte vor drei Tagen Haiti überquert und massive Überschwemmungen ausgelöst. Mindestens 24 Menschen starben, 42 wurden verletzt und mehr als 15.000 Menschen evakuiert.

Die Malteser rufen zu Spenden für Haiti auf:
Malteser Hilfsdienst e. V.
Konto 120 120 001 2
Bankleitzahl 370 601 20, Pax-Bank
Stichwort: „Haiti“
Oder online: www.malteser-spenden.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer