Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137259

LENNARZ Großschirme unter neuer Leitung

Kerstin Stollenwerk übernimmt Spezialausstatter für Außengastronomie

(lifePR) (Geilenkirchen, ) Der irische Schriftsteller Oscar Wilde hat einmal gesagt, Fortschritt sei die Verwirklichung von Utopien. Seit über zwei Jahrzehnten hat Lennarz nach diesem Prinzip gehandelt. Mit Erfolg. Heute gehört das Unternehmen aus Geilenkirchen zu den führenden Spezialausstattern für die Außengastronomie in Deutschland und ist auch über die Landesgrenzen hinaus ein gefragter Partner.

"Fortschritt ist allerdings nur möglich", so der deutsche Regisseur Borleslaw Barlok, "wenn man intelligent gegen die Regeln verstößt". Auch deshalb wurde der Entschluss gefasst, zum Jahresbeginn 2010 die Firmierung zu ändern:

Aus Lennarz Großschirme wird K-Design Großschirme & Windschutz GmbH

Zeitgleich übernimmt Kerstin Stollenwerk, langjährige Assistentin der Lennarz-Geschäfts-leitung, das traditionsreiche Familien-Unternehmen mittels einer Neugründung. "K-Design ist für mich Herzensangelegenheit und Herausforderung zugleich", kommentiert die gelernte Mediendesignerin ihr Engagement und begründet die Neugründung mit den veränderten Herausforderungen an die Ausstattung von Außengastronomien. "Neben funktionalen Aspekten gewinnt die Optik und die perfekte Präsentation zunehmend an Bedeutung. Dieser Entwicklung wollen wir mit dem neuen Namen Rechnung tragen".

Ein genereller Kurswechsel sei damit jedoch nicht verbunden. Vielmehr gehe es darum, das hohe Innovations- und Qualitätsniveau zu konservieren und mit neuen Serviceleistungen sowie Produkten noch kundenorientierter am Markt zu agieren. "Kundenorientierung bedeutet für K-Design, zeitgemäße und innovative Komplettlösungen von erstklassiger Beratungs-, Service- und Produktqualität zu offerieren", so Stollenwerk. Dazu gehöre auch der Unternehmensgrundsatz, alle Produkte In-House zu kreieren und so weit wie möglich auch zu produzieren. "Made in Germany war für Lennarz Großschirme und ist für K-Design keine Floskel, sondern unverzichtbare Unternehmens-Philosophie. Nur so können wir unseren Kunden garantieren, dass sie zu vernünftigen Preisen auch künftig erstklassig verarbeitete und langlebige Produkte erwerben, die in puncto Technologie und Design höchsten Ansprüchen genügen."

In diesem Zusammenhang baut Stollenwerk voll und ganz auf die Kompetenz und Begeisterung der perfekt eingespielten Lennarz-Crew. Personelle Veränderungen werde es durch die Übernahme bzw. Neugründung nicht geben und auch der Standort bleibe unangetastet. "Fortschritt bedeute nämlich nicht, mit Traditionen und Bewährtem zu brechen, sondern ganz nach Oscar Wilde, Utopien zu verwirklichen. Und das sind für Kerstin Stollenwerk vor allem begeisterte und zufriedene Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer