Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157468

KWL lässt Besucher im Wasserwerk Canitz hinter die Kulissen schauen

Infotag über Trinkwasser, ökologischen Landbau und Grundwasserschutz/Frühlingsfest im Park Canitz

(lifePR) (Leipzig, ) Das Wasserwerk Canitz öffnet an diesem Sonnabend, dem 17. April 2010, von 12 bis 17 Uhr seine Türen für Besucher. Bei Führungen können die Gäste dort hinter die Kulissen der Leipziger Trinkwasserversorgung blicken und erfahren, welche Anstrengungen die KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH für den Schutz des Lebensquells Nr. 1 unternimmt. Vor dem Wasserwerk Canitz wird beim "Brunnen?TV" mit Hilfe einer Kamera sichtbar, wie es im Innern der Brunnen aussieht, Interessierte können sich aber auch über die Brunnenregeneration informieren.

Wissenswertes rund ums Wasser

Höhepunkt des Tages der offenen Tür sind Führungen durch das Wasserwerk, bei denen Mitarbeiter der KWL viel Wissenswertes über die Trinkwassergewinnung im Muldetal berichten. Alte Technik und Bohrköpfe, Hydrologiekarten und Informationen über den Grundwasser schutz im Muldetal gehören ebenso zum Angebot. Die Wassergut Canitz GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der KWL, stellt vor, wie sie im Umfeld des Wasserwerkes ökologischen Landbau betreibt. Seit 1994 dient der Biolandbau im Trinkwasserschutzgebiet dazu, das Grundwasser sauber zu halten. Ebenfalls vor Ort ist das KWL Infomobil, wo Besucher an der Trinkwasserbar den frischgezapften Durstlöscher probieren können.

Park Canitz lädt zum Frühlingsfest

Gleich nebenan im Park Canitz locken zum Frühlingsfest ein Naturmarkt mit ökologischen Produkten, ein Streichelzoo, Kutschfahrten und Bastelspaß die Besucher. Zudem wird der neue Rastplatz eingeweiht, der künftig als "Grünes Klassenzimmer" Schulklassen und Besuchern zum Verweilen dient.

Wasserwerk Canitz: frisches Trinkwasser aus dem Muldetal

1912 ging das Wasserwerk Canitz im Muldetal in Betrieb. Für die Förderung nach Leipzig wurde eine 23 Kilometer lange Fernleitung gebaut, die auch die Mulde queren musste. Dafür wurde eine Stahlbeton Rohrbrücke errichtet. Heute werden im Wasserwerk Canitz jährlich über 10 Millionen Kubikmeter Trinkwasser aufbereitet. Es liefert damit die größte Wassermenge der fünf Wasserwerke der KWL.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

»Web Residencies 2017« - Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude und ZKM

, Kunst & Kultur, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

2017 schreiben die Akademie Schloss Solitude, Stuttgart und das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe gemeinsam drei Calls für »Web...

Zum letzten Mal! Der Nackte Wahnsinn

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Michael Frayns 'Mutter aller Komödien' liefert seit der Premiere im November 2015 einen humorvollen Blick hinter die Kulissen einer fiktiven...

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Disclaimer