Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68193

Vorstandsmitglied Reinhard Maschuw im Ruhestand

Sein Vorstandsbereich umfasste vorwiegend grundlagen- und wissenschaftlich-orientierte Forschungsarbeiten / Darüber hinaus engagierte er sich für die Gründung des KIT

(lifePR) (Karlsruhe, ) Professor Dr. Reinhard Maschuw ist zum 30. September 2008 altersbedingt aus dem Vorstand des Forschungszentrums Karlsruhe ausgeschieden. Er war seit Oktober 2000 in dieser Funktion tätig und verantwortete den Vorstandsbereich 3. Dieser umfasste insbesondere die Biomedizinische Forschung, Nano- und Mikrosysteme, die Fusionsforschung und die Struktur der Materie mit den dazugehörigen Instituten.

Nach dem Ausscheiden des damaligen Vorstandsvorsitzenden des Forschungszentrums übernahm er von Oktober 2006 bis Mai 2007 zusätzlich den kommissarischen Vorstandsvorsitz. Der Physiker Reinhard Maschuw hat in den letzten acht Jahren maßgeblich die von ihm verantworteten Programme und Institute sowie die Entwicklung des Forschungszentrums geprägt.In den beiden vergangenen Jahren galt sein Engagement insbesondere der Konzeption, Vorbereitung und Umsetzung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

"Wir hoffen, dass Maschuw dem Forschungszentrum und dem KIT noch eine Weile mit Rat und Tat zur Seite stehen wird", so der Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums, Professor Eberhard Umbach.

Das Forschungszentrum Karlsruhe ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Helmholtz- Gemeinschaft leistet Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch wissenschaftliche Spitzenleistungen in sechs Forschungsbereichen:

Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Struktur der Materie, Verkehr und Weltraum. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist mit 26.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 15 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 2,3 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894). www.helmholtz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer