Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155485

Erfolg vorprogrammiert / Internationale Zeitungsindustrie trifft sich auf dem JJK Medienforum Krefeld

(lifePR) (Krefeld, ) JJK verlagssoftware, der deutschlandweit führende Systemanbieter im Bereich Verlags- und Vertriebssoftware für Anzeigen- und Lokalzeitungen lud am Donnerstag, dem 25.3.2010 zum 5. JJK Medienforum Krefeld ein. 175 Führungskräfte der Verlags- und Zeitungsindustrie aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden trafen sich bei herrlichem Frühlingswetter im traditionsreichen Stadtwaldhaus Krefeld, um dem höchst informativen wie auch kurzweiligen Business-Event beizuwohnen.

Der Bestsellerautor und Markt- und Medienanalyst Stephan Grünewald traf als Keynote-Speaker den Puls der Zeit, als er unterhaltsam und zugleich tiefgründig über die Befindlichkeiten der deutschen Gesellschaft referierte. Für gewitzte Wortakrobatik-Einlagen zwischen den Beiträgen sorgte der Business-Moderator Dr.Tissot, der mit gekonnten Verbalsalti das Publikum immer wieder zu begeistern wusste. Das Schwerpunktthema des Tages waren aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich Verlags- und Vertriebsmanagement. Vertreter namhafter Zeitungsverlage schilderten in eindrucksvollen Vorträgen ihre Erfahrungen und mit den Software-Systemen von JJK und boten mit Best-Practice Beispielen einen profunden Einblick in den optimal aufgestellten Zeitungsverlag von heute. Den anwesenden Vertretern der von Internetentwicklungen und Wirtschaftskrise arg gebeutelten Zeitungsindustrie wurde zudem auf beeindruckende Weise gezeigt, wie man mit strategischer Marktbearbeitung und den richtigen Software-Tools Krisen nicht nur bewältigt, sondern sogar gestärkt aus Ihnen hervorgeht. Zum Abschluss der Tagesveranstaltung boten Mark Jopp und Torsten Klupsch, Geschäftsführer der JJK verlagssoftware GmbH, einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen in Sachen Effizienz und Effektivität aus dem Hause JJK.

JJK Gesellschaft für innovative Verlagssoftware mbH

Die JJK- Gesellschaft für innovative Verlagssoftware GmbH wurde 1995 von den Verlagskaufleuten Dirk und Mark Jopp und dem Wirtschaftsinformatiker Torsten Klupsch gegründet. Heute ist JJK mit über 220 Installationen einer der führenden Softwarehersteller der Zeitungsindustrie. Im Bereich der Wochenzeitungen ist JJK der marktführende deutsche Systemanbieter. Zahlreiche regionale Tageszeitungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden zählen ebenfals zu den Kunden des Unternehmens.

JJK-Systemlösungen zeichnen sich durch eine hohe Leistungstiefe aus. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die schnittstellenfreie Gesamtlösung über alle Verlags- und Vertriebsabteilungen, deren Spezialmodule allesamt direkt auf ein einziges, zentrales Datenbanksystem zugreifen. Neben der Kernkompetenz Softwareentwicklung bietet JJK auch Dienstleistungen im Bereich Verlags- und Vertriebsmanagement, verlagsorientierte Business-Intelligence-Lösungen sowie Schulungen und Seminare für Verlagsmanagement, Verkaufstraining und Workkflow-Optimierung an.

Zum Kundenkreis von JJK gehören Tageszeitungs- und Wochenzeitungsverlage, Zustellgesellschaften und Werbe-Direktverteilunternehmen sowie Druckvorstufenunternehmen als Dienstleister der Zeitungsindustrie. Je Erscheinungstag werden bundesweit ca. 20 Millionen Haushalte mit Zeitungen oder Werbeprospekten beliefert, die mit JJK-Systemen zu- oder hergestellt wurden. JJK-Systeme sind ausser in Deutschland auch in lokalisierten Versionen in Ungarn und Österreich sowie der Schweiz und den Niederlanden im Einsatz.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer