Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62125

IHK: Einstiegsqualifizierung ebnet Weg in die Ausbildung

(lifePR) (Osnabrück, ) Die von den Industrie- und Handelskammern deutschlandweit beworbene Einstiegsqualifizierung (EQ) ist ein Erfolgsmodell: Rund zwei Drittel der Absolventen schaffen im Bundesdurchschnitt mit dem 6- bis 12-monatigen Praktikum den direkten Einstieg in die betriebliche Ausbildung. Das ergab eine Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. In der Region Osnabrück-Emsland liegt die Erfolgsquote nach Angaben der IHK sogar bei über 75 %. Vor allem lohne sich eine Einstiegsqualifizierung für Jugendliche mit Migrationshintergrund oder junge Menschen ohne Schulabschluss.

"Die Einstiegsqualifizierung ist eine Brücke zur Ausbildung", sagt Hans-Jürgen Falkenstein, Stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück-Emsland. Das sei vor allem dem hohen Engagement der Betriebe zu verdanken, die neben Ausbil-dungsplätzen auch viele Praktikumsstellen zur Einstiegsqualifizierung anbieten. So seien bei den Unternehmen im IHK-Bezirk bis jetzt 208 EQ-Verträge seit dem Herbst 2007 abgeschlossen worden.

Für Jugendliche, die nach dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres noch keine Lehrstelle gefunden haben, bieten Arbeitsagentur, Handwerkskammer und IHK auch in diesem Jahr eine Nachvermittlung an. Dafür stünden unter anderem fast 300 freie Plätze von IHK-Betrieben zur Einstiegsqualifizierung zur Verfügung. Mit einem Zertifikat bestätige die IHK den EQ-Praktikanten, dass sie Teile eines anerkannten Ausbildungsberufes absolviert haben, die bei einer Lehre angerechnet werden können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer