Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548380

Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum: Mehrere hundert Unternehmer werden erwartet

(lifePR) (Krefeld, ) Am 18. November 2015 findet im Borussia-Park in Mönchengladbach zum sechsten Mal das Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum statt. Die Veranstalter erwarten mehrere hundert Unternehmer aus Deutschland und den Niederlanden, die ihr geschäftliches Netzwerk grenzüberschreitend erweitern und pflegen möchten. Ab sofort sind Anmeldungen möglich. Wer als Aussteller dabei sein möchte, sollte sich schnell seinen Platz sichern, denn die Veranstaltungsfläche ist begrenzt - und die Nachfrage nach Ständen nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren groß. Das jährlich organisierte Forum wurde von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein initiiert, unterstützt wird es von der IHK Aachen und der Niederrheinischen IHK Duisburg - Wesel - Kleve zu Duisburg, der Kamer van Koophandel Nederland, der Standort Niederrhein GmbH, der NRW.International GmbH und den Vertretungen des Königreichs der Niederlande.

Ulrike Gewehr, geschäftsführende Gesellschafterin der In Time Personal-Dienstleistungen GmbH & Co. KG, ist bereits seit einigen Jahren aktiv als Ausstellerin mit dabei: "Wir sehen die Nähe zu den Niederlanden als Chance für den Ausbau unseres Kundenkreises", sagt sie. Das Mönchengladbacher Unternehmen setzt voll auf den Standortvorteil Grenznähe. "Das Gute liegt so nah", lautet Gewehrs Überzeugung. Bereits seit 2007 ist In Time als Mitglied im deutsch-niederländischen Business Club Maas Rhein aktiv.

Auch Olaf Mackensen schätzt Kontakte in die Niederlande. Der Geschäftsführer der GIFAS ELECTRIC GmbH aus Neuss lobt die lockere Atmosphäre des Wirtschaftsforums. "Es ist keine Verkaufsveranstaltung und es herrscht einfach eine gute Stimmung. Man kann dort hervorragend miteinander ins Gespräch kommen", betont er. "Wir suchen langfristig Chancen in den Niederlanden. Sie sind für uns ein interessanter Exportmarkt direkt vor der Haustür. Hinzu kommt, dass ich die Niederländer als sehr offenes und wirtschaftlich orientiertes Volk kennengelernt habe."

Im Rahmen des Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforums lernte Mackensen einen Komponentenlieferanten kennen, mit dem GIFAS ELECTRIC mittlerweile fest zusammenarbeitet. Auch Ulrike Gewehr hat positive Erfahrungen gesammelt: "Speziell beim Matching im vergangenen Jahr konnten wir einige interessante neue Kontakte zu anderen Unternehmen knüpfen", berichtet sie. Genau darin liegt das Ziel der Veranstaltung, unterstreicht Wolfram Lasseur von der IHK Mittlerer Niederrhein: "Es geht darum, niederländische und deutsche Unternehmer zusammenzubringen und ihnen eine Gelegenheit zu bieten, bestehende Verbindungen ins Nachbarland zu pflegen sowie neue Geschäftsmöglichkeiten auszuloten." Dazu geben Profis in Expertenrunden Tipps und Ratschläge. Ein organisiertes Firmen-Matching hilft, die richtigen Geschäftspartner zu finden. Bei der begleitenden Ausstellung präsentieren sich Unternehmen, die im grenzüberschreitenden Business erfahren sind, mit ihren Ideen, Produkten und Dienstleistungen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter: www.wirtschaftsforum-ihk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer