Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154918

Duale Studiengänge stehen hoch im Kurs

(lifePR) (Aachen, ) Sechs Angebote - sechs mal ein erfolgreiches Modell für Hochschule, Studierende und Unternehmen: Gemeint sind die Dualen Studiengänge, die die FH Aachen gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen sowie den Berufskollegs Aachen, Düren und Jülich entwickelt haben. Derzeit werden angeboten: Scientific Programming, Elektrotechnik PLuS, Maschinenbau PLuS, Bauingenieurwesen - Netzingenieur, Prozesstechnik und Betriebswirtschaft PLuS. Diese Studiengänge sind mit einer Ausbildung verknüpft oder berufsbegleitend. Im FH-Gebäude Eupener Straße wurden sie jetzt näher vorgestellt.

Die Studierenden erhalten in drei bis vier Jahren einen Bachelor- und einen Berufsabschluss. Sie stehen von Anfang an mit einem Fuß im Beruf, sammeln Erfahrung im Betrieb und haben so eine gute Chance, nach dem Studium vom Unternehmen übernommen zu werden. "Bei den Firmen sind die Absolventen der Dualen Studiengänge hoch angesehen," so der Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Professor Dr. Norbert Janz. Diese Studenten zeichneten sich durch sehr gute Leistungen und großes Engagement aus. Waltraud Gräfen von der IHK Aachen - die von Anfang an Duale Studiengänge in der Region mit begleitet hat - und Heinz Miseré von der Agentur für Arbeit bestätigten diese Einschätzung. Viele Schülerinnen und Schülern seien sehr daran interessiert, die Arbeitslosigkeit bei den Absolventen sei gering.

An dem Studiengang Scientific Programming sind laut Professor Dr. Volker Sander, Dekan des Fachbereichs Medizintechnik und Technomathematik, etwa 30 Unternehmen beteiligt. Dieses Modell bietet die FH Aachen zusammen mit der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich an. Derzeit nehmen 140 junge Leute pro Jahr ein Studium auf, nach drei Jahren haben sie neben dem Bachelor of Science einen Abschluss als Mathematisch-technischer Software-Entwickler.

Vom Fachbereich Energietechnik werden die ausbildungsbegleitenden Studiengänge Maschinenbau PLuS und Elektrotechnik PLuS angeboten. Dekan Professor Dr. Burghard Müller erläuterte, dass das Studium über acht Semester läuft und mit dem Bachelor of Engineering abgeschlossen wird. Zusätzlich erwerben die Studierenden einen Abschluss als Industriemechaniker oder Energieelektroniker.

Professor Dr. Thomas Krause, Prodekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen, präsentierte den Studiengang Bauingenieurwesen - Netzingenieur. Die Ausbildung beschäftigt sich mit Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Verteilungsnetzen, etwa für Wasser, Gas, Strom oder Telekommunikation. Das Angebot wurde gemeinsam mit der Bauindustrie entwickelt, umfasst acht Semester und "ist bundesweit einzigartig", erklärte Krause. Am Ende stehe der Abschluss zum Bachelor of Engineering und zum Tiefbauer.

Der Studiengang Prozesstechnik ist sowohl ausbildungs- als auch berufsbegleitend. Professor Dr. Uwe Feuerriegel aus dem Fachbereich Chemie und Biotechnologie erklärte, ein Prozesstechniker sei für die Planung und Entwicklung, aber auch für den Betrieb und die Optimierung von Prozessen in der chemischen Industrie zuständig. Studierende können in acht Semestern die Abschlüsse Bachelor of Engineering und Chemikant erwerben. Bereits ausgebildete Fachkräfte können neben ihrer beruflichen Tätigkeit einen Studienabschluss erwerben. Beide Angebote laufen in Kooperation mit der Rhein-Erft Akademie in Hürth.

Für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften stellte Dekan Professor Norbert Janz den Studiengang Betriebswirtschaft PLuS vor. Nach acht Semestern sind die Studenten nicht nur wissenschaftlich als Bachelor of Arts qualifiziert, sondern parallel auch Industriekaufmann, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Einzelhandelskaufmann oder Steuerfachangestellte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer