Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152141

Bayerische M+E-Industrie: Geschäftsklima im Februar wieder gesunken

Brossardt: "Krise hält sich hartnäckig"

(lifePR) (München, ) Der ifo-Geschäftsklimaindex für die bayerische Metall- und Elektroindustrie ist im Februar 2010 gegenüber dem Vormonat erstmals seit Mai 2009 wieder gesunken. Der Saldo des Index' ging von -18 auf -20 Punkte zurück. Sowohl die Beurteilung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen für die kommenden sechs Monate haben sich verschlechtert. Der Lageindex fiel um einen Punkt auf -48 Punkte. Der Erwartungsindex ging erstmals seit Dezember 2008 wieder zurück, und zwar von +19 auf +14 Punkte. Auch die Auftragslage insgesamt wird im Februar wieder schlechter bewertet als im Januar (-62 Punkte nach -54 Punkte).

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer von bayme und vbm: "Der Rückgang des Geschäftsklimas zeigt, dass sich die Krise hartnäckig hält. Auch wenn der Tiefpunkt des Konjunkturabschwungs hinter uns liegt, gilt: Der Weg aus der Krise ist kein Spaziergang und schon gar kein Selbstläufer. Mit Rückschlägen muss die bayerische M+E-Industrie auch in den kommenden Monaten immer wieder rechnen." Mit Achtsamkeit müsse man laut Brossardt die Eintrübung der Erwartungen der Betriebe beobachten. "Seit Dezember 2008 sind die Erwartungen der Firmen kontinuierlich gestiegen, ohne dass sich dies bisher maßgeblich in der tatsächlichen Lage widergespiegelt hat. Dass die Betriebe beim Blick in die Zukunft jetzt ihre Zuversicht gedämpft haben, ist kein gutes Zeichen."

Trotz der leicht gesunkenen Erwartungen sind die Produktionspläne weiter aufwärts gerichtet. Die Produktionspläne stiegen von +13 Punkten auf +19 Punkte. "Dass die Produktionspläne trotz eingetrübter Erwartungen weiter aufwärts gerichtet sind, liegt daran, dass die Unternehmen die Lager bereits zu einem großen Teil abgebaut haben", so Brossardt.

Brossardt weiter: "Angesichts dieser Zahlen wird deutlich, wie wichtig es war, beim aktuellen Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie zunächst auf Kostenstabilität zu setzen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer