Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 533858

Land Hessen fördert barrierefreies Wohnen mit 1,3 Millionen Euro

Priska Hinz übergibt Förderbescheid für Seniorenmehrfamilienwohnhaus im Kreis Offenbach

(lifePR) (Wiesbaden, ) "Die Bevölkerung entwickelt sich in Hessen regional und lokal differenziert. Alle Regionen haben jedoch die zunehmende Alterung der Gesellschaft als Gemeinsamkeit. Daher müssen wir als Landesregierung auch dafür Sorge tragen, dass außenreichend seniorengerechte Wohnungen zur Verfügung stehen", machte Priska Hinz, Ministerin für Stadtentwicklung in Hainburg-Hainstadt deutlich. Hier konnte die Ministerin einen Förderbescheid über 1,3 Millionen Euro an die Gemeinnützige Baugenossenschaft Hainstadt überreichen. Die Fördermittel stammen aus dem Programm für sozialen Mietwohnbau.

Die Baugenossenschaft baut ein Seniorenmehrfamilienwohnhaus in der Ortsrandwohnlage von Hainburg-Hainstadt. Das Haus wird 18 Wohneinheiten umfassen, die jeweils über rund 57 Quadratmeter verfügen. Alle Wohnungen sind als Zwei-Zimmerwohnungen geplant und zudem barrierefrei. In direkter Nachbarschaft befindet sich das Seniorenstift Hainburg-Hainstadt. Durch verbindende Fußwege zu diesem Objekt und einen überdachten Brunnenplatz mit Sitzgelegenheit wird ein "kommunikativer Mittelpunkt" entstehen. "Dieses Wohnprojekt trägt dazu bei, die demographischen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Die Barrierefreiheit und das Wohnumfeld entsprechen den Anforderungen der Seniorinnen und Senioren und die Wohnungsmieten sind den finanziellen Möglichkeiten von Haushalten mit kleinem Einkommen angepasst", so die Ministerin. Für die geförderten Wohnungen wird eine Anfangsmiete ohne Betriebskosten von sechs Euro je Quadratmeter Wohnfläche gefordert.

Das geförderte Bauvorhaben umfasst eine Gesamtwohnfläche von rund 1.034 Quadratmetern, die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen ca. 3,2 Millionen Euro. Die Wohnanlage entsteht in Massivbauweise auf KfW-70 Effizienzhaus-Niveau. "Dieser energetische Standard der Wohnungen senkt den Energiebedarf und spart damit Kosten. Dem Wohnungsbau kommt bei der Energieeffizienz eine besondere Bedeutung zu und die Menschen können die Vorzüge von energieeffizientem Handeln hier direkt spüren", erklärte Priska Hinz abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer