Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134700

Warum Strafe sein muss

(lifePR) (Stuttgart, ) "Warum Strafe sein muss", das erklärt der ehemalige Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Professor Dr. Winfried Hassemer, am Donnerstag, dem 3. Dezember 2009, im Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Sein Vortrag im Otto Borst-Saal beginnt um 19.30 Uhr.

Die Zuhörer des bekannten Juristen haben Teil an Erkenntnissen und Erfahrungen, die Hassemer als Wissenschaftler wie als Rechtspraktiker in einem inhaltsreichen Berufsleben zusammen getragen hat.

Zum Vortrag laden ein der Verein gegen Vergessen - für Demokratie e.V. und das Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Der Eintritt ist frei. Wegen der beschränkten Zahl der Plätze wird um Anmeldungen gebeten unter Telefon 0711 / 212 39 89 oder per E-Mail: besucherdienst@hdgbw.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer