Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64056

HWK Oldenburg: 6,3 Prozent mehr Lehrverträge

(lifePR) (Oldenburg, ) Bei der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg sind bis Ende August 2330 neue Ausbildungsverhältnisse registriert. Die Handwerksbetriebe im Oldenburger Land haben damit das Vorjahresergebnis um 6,3 Prozent übertroffen. Besonders große Zuwächse gab es mit 17 Prozent bei den kaufmännischen Berufen sowie im Bau- und Ausbaugewerbe mit 14 Prozent. Spitzenreiter war Wilhelmshaven mit einem Plus von 25 Prozent vor dem Kreis Vechta mit 17 Prozent. Im Kreis Oldenburg gab es eine Steigerung von sechs und in Delmenhorst von 5,2 Prozent.

"Die Zahlen einen Monat nach Beginn des Ausbildungsjahres 2008 unterstreichen, dass der Ausbildungspakt zwischen Bundesregierung und Wirtschaft eine Erfolgsgeschichte ist. Dabei haben sich besonders die Einstiegsqualifizierungen für Jugendliche bewährt", sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der HWK, Heiko Henke. Im neuen Ausbildungsjahr seien 98 Jugendliche nach einem mehrmonatigen Praktikum in ein reguläres Lehrverhältnis übernommen worden.

Henke wies darauf hin, dass die Zwischenbilanz erneut unterstreiche, dass die Betriebe bereit seien, allen qualifizierten und ausbildungswilligen Jugendlichen zu einem Start ins Berufsleben zu verhelfen. "Die Ausbildung des Nachwuchses im eigenen Unternehmen ist nach wie vor der beste Weg, um auf den drohenden Fachkräftemangel zu reagieren", ergänzte er.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer