Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136246

Siegertypen gesucht - und gefunden: Handelskammer Bremen, IHK Bremerhaven und Handwerkskammer ehren die engagiertesten Auszubildenden

(lifePR) (Bremen, ) Gute Leistungen in der Berufsschule sind wichtig, genauso wie gute Mitarbeit im Unternehmen. Aber Noten sind nicht alles: Für ihr besonderes Engagement wurden gestern (7. Dezember) neun Auszubildende aus dem Land Bremen als Gewinner des Wettbewerbs "Siegertypen gesucht" im Radio-Bremen-Eventstudio (Weserhaus) ausgezeichnet. Mit der Aktion hatten die Handelskammer Bremen, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bremerhaven und die Handwerkskammer Bremen junge Menschen gesucht, die sich über die eigentlichen Ausbildungsinhalte hinaus in ihrem Betrieb oder auch für gesellschaftliche Belange einsetzen. Insgesamt beteiligten sich 228 Auszubildende mit 56 Einzel- und Teambewerbungen an dem Wettbewerb.

"Die hohe Zahl der Einsendungen hat uns gezeigt, dass es in zahlreichen Betrieben - quer durch alle Branchen - eine Fülle hoch engagierter Auszubildender gibt; junge Leute, die weit mehr erreichen wollen als nur eine solide Berufsausbildung", sagten Lutz H. Peper, Präses der Handelskammer Bremen, Hans-Joachim Stehr, Vizepräses der Handwerkskammer Bremen und Claus Brüggemann, Präsident der IHK Bremerhaven. "Darüber sind wir höchst erfreut. Die Auszubildenden in Bremen wissen, dass Engagement und Eigeninitiative Chancen auf ein erfolgreiches Berufsleben bieten." Zugleich betonte Handelskammer Präses Lutz H. Peper: "Auch den Bremer Unternehmen liegt trotz Wirtschaftskrise sehr viel daran, möglichst viele Ausbildungsplätze anzubieten. Das zeigt sich schon daran, dass es derzeit mehr unbesetzte Ausbildungsstellen als Bewerber gibt." Die Aktion "Siegertypen gesucht" wurde von der Hermann Leverenz Stiftung, der Karl Nix Stiftung, Bild Bremen und Radio Bremen Vier unterstützt.

Den mit 3000 Euro dotierten 1. Preis erhielt Judith Lührs. Die 23-Jährige macht bei dem Bremer Unternehmen BEGO Bremer Goldschlägerei Wilh. Herbst GmbH & Co. KG eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation. "Nach dem Abitur habe ich erst begonnen zu studieren, um dann festzustellen, dass eine Ausbildung im Bereich der Marketingkommunikation mir mehr geben kann. Dies hat sich auch von Beginn an bestätigt", sagte Judith Lührs. "Ich freue mich jeden Tag wieder über meinen Kollegenkreis und erhalte für alle Projekte, die ich in der Firma umsetze, sehr gute Unterstützung." Eines ihrer wichtigsten Projekte ist die Konzeption, Organisation und Umsetzung der Mitarbeiterzeitung. "Das Miteinander Magazin" erscheint nun regelmäßig - dank Judith Lührs unermüdlichen Einsatzes als Chefredakteurin. Zudem engagiert sich Judith Lührs am Wochenende im Café eines Krankenhauses. "Ich habe hier bereits vor meiner Ausbildung ausgeholfen und so zu vielen Langzeitpatienten einen engen Kontakt hergestellt. Ich kann diese Menschen nicht enttäuschen, indem ich einfach wegbleibe", meint Lührs.

Nina Behnke und Tina Metzdorf wurden mit dem 2. Preis ausgezeichnet, der mit 2000 Euro dotiert ist. Nina Behnke, 20 Jahre, ist als angehende Malerin und Lackiererin beim Malerei-Meisterbetrieb Mio & Gulde GmbH in Bremerhaven im ersten Lehrjahr, Tina Metzdorf, 20 Jahre, ist im 3. Lehrjahr. Im Bremerhavener Verein "Rückenwind", einer Anlaufstelle für sozial benachteiligte Kinder, haben sie die Räumlichkeiten neu gestaltet. Unter anderem haben sie einen Flur mit Tafellack ausgemalt, damit an der Wand Bilder entstehen können. Diese Tafel wird jetzt auch als Übungsfläche für Kinder mit Migrationshintergrund zur Erweiterung ihrer Sprachfertigkeit genutzt. "Wir haben die Möglichkeit, durch selbstständiges Arbeiten und verantwortungsvolle Umsetzung vor Ort, Kindern und Jugendlichen, die sozial benachteiligt sind, durch unsere ehrenamtliche Tätigkeit einen schönen Aufenthaltsbereich zu schenken", so die jungen Frauen. Mit Selbstbewusstsein und viel Fröhlichkeit betreuen Tina Metzdorf und Nina Behnke den Verein "Rückenwind" ohne ihre Arbeitsaufträge bei Mio & Gulde zu vernachlässigen.

Martina Brodnicki (21 Jahre), Olga Buddendieck (25 Jahre), Michael Döhle (24 Jahre), Nanette Engbers (18 Jahre), Finja Flader (19 Jahre) und Katharina Matull (21 Jahre), sechs angehende Kaufleute für Bürokommunikation der Deutschen Telekom AG, erhielten den mit 1000 Euro prämierten 3. Preis. Ihr Projekt "Cyber-Mobbing" hat die Jury sehr beeindruckt. Die Deutsche Telekom AG stellt multimediale Plattformen zur Verfügung. Diese Angebote können von Dritten, zum Beispiel sozialen Netzwerken, missbräuchlich genutzt werden. Da das nicht im Sinne des Unternehmens ist und die angehende Kaufleute für Bürokommunikation durch die eigene Nutzung dieser Plattformen um die Gefahren wissen, hat dieses Team eine eigene Unterrichtseinheit zum Thema Cyber-Mobbing entwickelt und diese in einer Schule erprobt. Gleich der erste Versuch machte deutlich, wie aktuell und wichtig dieses Thema im schulischen Umfeld ist. "Zum Einstieg in unser Projekt haben wir einige Fälle von Cyber-Mobbing in den Klassen geschildert. Ein Mädchen begann sofort zu weinen, und es stellte sich heraus, dass diese Schülerin den von uns geschilderten Fall gerade selbst erlebt hat", erzählte das Telekom-Team. "Wir haben dann gemeinsam mit der Gruppe an Lösungsstrategien gearbeitet." Inzwischen haben schon mehrere Schulen das "Cyber-Mobbing"-Team angefordert, um Aufklärungsarbeit vor Ort zu leisten und Schüler als "Teamer" auszubilden, die als Ansprechpartner bei Problemfällen in der jeweiligen Schule bereitstehen.

Die weiteren Finalisten:
- Janis Natzke, Bankkaufmann (Bankhaus Carl F. Plump & Co., Bremen)
- Meike Anschütz, Franziska Böschen, Patrick Dill, Patrick Engelkes, - Manuela Kauroff, Denis Nukic und Kira Schmidt, Sport- und Fitnesskaufleute (Bremer Bäder GmbH, Bremen)
- Ismail Gök, Medienkaufmann (Bremer Blatt Verlags GmbH, Bremen)
- Claudia Claßen, Kauffrau im Einzelhandel (Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG, Bremerhaven)
- Bengt Kohrt, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (neuland Bremen GmbH, Bremen)
- Joana Hochwald, Sarah Radtke und Kim Vincenz, Kauffrauen im Gesundheitswesen (Techniker Krankenkasse, Bremen)
- Henning Brinkmann, Malte Ehlers, Informationselektroniker (Toshiba Tec Germany Imaging Systems GmbH, Bremen)

Die Jury:
- Dr. Margareta Brauer-Schröder, Landesinstitut für Schule
- Michael Busch, Handwerkskammer Bremen
- Christian Ehlers, Industrie- und Handelskammer Bremerhaven
- Helge Haas, Radio Bremen
- Karlheinz Heidemeyer, Handelskammer Bremen
- Roland Kanwicher, Radio Bremen
- Sebastian Rösener, Bild Bremen
- Michael Stark, Industrie- und Handelskammer Bremerhaven
- Hans-Joachim Stehr, Handwerkskammer Bremen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer