Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66086

G+J Electronic Media Sales (EMS) präsentiert sich auf der online-marketing-düsseldorf in neuer Optik

(lifePR) (Hamburg, ) Der G+J EMS Messestand auf der OMD 2008 steht ganz im Zeichen der neuen Markenstrategie der Vermarktungsunits von G+J und auch der Online-Auftritt des Hamburger Vermarkters unter www.ems.guj.de erstrahlt in einem neuen Look.

Der neue Außenauftritt von G+J EMS zeigt sich mit einer aufgefrischten blauen Farbwelt und einem überarbeiteten Logo in moderner Optik - passend zum digitalen Portfolio des Vermarkters. Die Wortmarke EMS wird im Sinne einer zeitgemäßen Markenpräsenz zukünftig in Kleinschreibung umgesetzt, der Zusatz G+J steht weiterhin für die Zugehörigkeit zum Verlagshaus Gruner + Jahr. Darüber hinaus erhält das Logo eine Bildmarke in Form eines dreidimensionalen Würfels, der die Mehrdimensionalität der digitalen Medien widerspiegelt sowie die crossmediale Vermarktungskompetenz symbolisiert.

Der Online-Auftritt von G+J EMS unter www.ems.guj.de wurde in diesem Zuge auch einem Relaunch unterzogen, wobei die klare Navigationsstruktur und die nutzerorientierte Präsentation der Inhalte konsequent fortgeführt werden. Die Einführung neuer Features erhöht dabei den Nutzungskomfort: So lassen sich jetzt beispielsweise die Informationen rund um alle Konditionen der bei G+J EMS vermarkteten Angebote minutenaktuell in einem PDF herunterladen. Auch neue Technologien wie Bewegtbild kommen zum Einsatz und informieren die Kunden von G+J EMS durch audiovisuelle Beiträge über spezifische Werbemöglichkeiten.

Die neue CI von G+J EMS spiegelt gleichzeitig die steigende Bedeutung der digitalen Vermarktung im Bereich G+J Media Sales wider, dessen Außenauftritt ebenfalls überarbeitet wurde. Dabei wurden die Markenlogos und das Corporate Design der beiden Vermarktungsunits optisch angenähert, um die "One Face to the Customer"-Philosophie von G+J zu unterstützen - unter Wahrung der Eigenständigkeit von G+J EMS als Spezialdienstleister.

Arne Wolter, Geschäftsführer von G+J EMS: "Mit unserem neuen Corporate Design können wir unserem Anspruch als moderner Dienstleister in der Vermarktung digitaler Medien auch optisch gerecht werden und gleichzeitig noch stärker von der positiven Wahrnehmung der G+J Marke bei unseren Kunden profitieren."

G+J Electronic Media Sales GmbH

Die G+J Electronic Media Sales (EMS) GmbH ist der Vermarkter digitaler Medien von Europas größtem Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr in Hamburg. Mit Online-Ablegern bekannter Printmarken wie stern.de, BRIGITTE.de, boerse-online.de, sowie mobilen Marken in Form von Vodafone live!, stern.de Mobile, BRIGITTE.de mobil oder BÖRSE ONLINE MOBIL verfügt G+J EMS über eines der hochwertigsten Medien-Portfolios in Deutschland. Die sechs G+J EMS-Standorte in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München garantieren eine große Kundennähe und sorgen mit maßgeschneiderten Werbeformen und individuellen Konzepten für eine größtmögliche Effizienz der eingesetzten Budgets.

Als ältester Vermarkter digitaler Medien im Bereich Online-Werbung in Deutschland hat G+J EMS von Beginn an eine führende Rolle beim Gattungsmarketing und der Werbewirkungsforschung in den unterschiedlichen Medienkanälen eingenommen. Neben regelmäßig erscheinenden Studien zum Thema Online-, Mobile- und Crossmedia-Werbung bietet G+J EMS seinen Werbekunden auch Möglichkeiten zur Kampagnen begleitenden Kontrolle ihrer Werbeaktivitäten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer