Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137910

Gut Aiderbichl schützt Tiere und Klima

Gut Aiderbichl schützt Tiere und Klima - 2 Pelletskessel für die Tierschützer Frei nach dem Motto: Heizkosten senken und Klima schützen!

(lifePR) (Salzburg / Gmunden, ) Sowohl Gut Aiderbichl in Henndorf, als auch der Wildtiergnadenhof von Michael Aufhauser in Micheldorf erhielten kurz vor dem Wintereinbruch neue Heizsysteme. "Nicht nur der Tierschutz, sondern auch der Klimaschutz ist uns ein großes Anliegen", erklärt dazu Dieter Ehrengruber, der Geschäftsführer von Gut Aiderbichl. Wichtigster Schritt: Die alte Ölheizung in Henndorf wird nun durch eine moderne Pelletsheizanlage ersetzt. Insgesamt werden auf Gut Aiderbichl und den zahlreichen Depandancen mehr als 2000 misshandelte Tiere gepflegt. 140 Menschen haben über diese Institution einen Arbeitsplatz erhalten.

Neben der neuen Gilles HPKI-K 450 Pelletsheizung in Henndorf wird auch im Wildtier- Gnadenhof in Kärnten ein Pelletskessel von Gilles mit einer Leistung von 40 Kilowatt eingebaut. "Insgesamt verringert dies den CO2 Ausstoß - also die Freisetzung von klimaschädlichem Kohlendioxid - in den kommenden 15 Jahren um fast zwei Millionen Kilogramm", ist man mit Fug und Recht stolz auf diese wichtige Investition. Schließlich ist Klimaschutz auch Tierschutz und die Verringerung der Emissionen tragen somit auch zum Wohl der Tiere bei. "Klimaschutz lebt bekanntlich nicht von Konferenzen, sondern von Jenen, die selbst aktiv Maßnahmen setzen und dazu beitragen, dass sich etwas ändert", spricht man auch hier das aktuelle Thema Weltklimakonferenz in Kopenhagen an.

"Außerdem senkt die Investition in diese Biomasseheizanlage die Brennstoffkosten", erklärt Gilles Verkaufsleiter Gerald Steinkogler. Selbst bei den aktuellen Ölpreisen von "nur" 66 Cent je Liter spart man sich auf Gut Aiderbichl gegenüber Pellets nun pro Jahr etwa 11.000 Euro pro Jahr. Geld, das somit auch in Zukunft wieder den Tieren zu Gute kommt.

Die effizienten und robust gebauten Gilles - Heizanlagen des österreichischen Biomassespezialisten werden bekanntlich nicht nur in Österreich und Deutschland sehr geschätzt, auch setzt beispielsweise in England die Royal Family oder der Flughafen Stansted auf die Vorzeigeprodukte aus Österreich. Langlebigkeit und robuste Bauweise sowie die hohe Effizienz sind meist ausschlaggebend für die Entscheidung für Biomasseheizanlagena des bekannten Herstellers.

In Henndorf wurde die Heizanlage übrigens besonders platz- und kostensparend in einen eigenständigen Heizungscontainer eingebaut. "Somit blieb die restliche Gebäudesubstanz von Umbauarbeiten ausgespart und der Besuchsbetrieb wurde dadurch in keinster Weise beeinträchtigt", ist Ehrengruber stolz auf die optimale Umsetzung des Heizungsprojektes.

Informationen zur Heizanlage von Gut Aiderbichl gibt es am Gilles Infotelefon unter +43 (0) 7612 73760. Weitere Infos zur Heizungsumstellung auf Pellets oder Hackgut und die möglichen Einsparungen erhalten Sie von den Partnerbetrieben in Deutschland (http://www.gilles.at/?id=76&ld=Deutschland) bzw. direkt auf www.gilles.at

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende gesucht

, Familie & Kind, Experiment e.V.

Die gemeinnützige Austauschorganisatio­n Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale...

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?

, Familie & Kind, GET Global Education Tumulka GmbH

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht? Eine Sprachreise ist eine tolle Idee, die unter dem Weihnachtsbaum gut ankommt! Ein Geschenk,...

386.750 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“

, Familie & Kind, Geschenke der Hoffnung e. V.

Pünktlich zum Nikolaustag steht die vorläufige Gesamtzahl der Kinder fest, die dieses Jahr durch die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“...

Disclaimer