Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135361

Chinesische Gesundheitspolitik für Investoren

(lifePR) (Regensburg, ) Das chinesische Gesundheitspaket ist beschlossene Sache. Insbesondere die Healthcare-Segmente Medizinaltechnik und Generika werden von dieser Entwicklung enorm profitieren. Insgesamt werden hier 120 Mrd. USD in die Etablierung eines umfassenden Krankensystems sowie die Verbesserung der medizinischen Grundversorgung investiert. Dabei neu auf der Agenda: die Erstellung einer Übersicht, die etwa 600 Medikamente listet, die von den örtlichen Krankenkassen mit Zuzahlungen unterstützt werden. Vor diesem Hintergrund werden vor allem für den Generika-Sektor weiter steigende Wachstumsraten prognostiziert. Mit diesen Entwicklungen zeigt sich der chinesische Gesundheitsmarkt als äußerst interessanter Investitionsraum mit attraktiven Zukunftsaussichten. Das sieht auch die Regensburger Investmentgesellschaft Lacuna und ermöglicht Anlegern bereits seit 2006 über den Lacuna - Adamant Asia Pacific Health Investitionen in den wachstumsstarken asiatisch-pazifischen Markt.

Gegenwärtig sind etwa 700 Millionen Chinesen nicht krankenversichert. Mit dem Gesundheitspaket wird sich das ändern. So sollen bis 2011 90% der chinesischen Bevölkerung über eine Grundversicherung verfügen. Über 120 Mrd. USD werden dafür in die Hand genommen. Dabei stehen zwei Zielsetzungen im Vordergrund: die Verbesserung der medizinischen Grundversorgung sowie der Neu- und Ausbau medizinischer Einrichtungen. Medikamentenliste für eine bessere Grundversorgung Rund die Hälfte des Investitionsvolumens für die geplante Gesundheitsreform wird für die Verbesserung der medizinischen Grundversorgung eingesetzt werden. Besonders der Medikamentenbedarf spielt hier eine herausragende Rolle. Denn der Nachholbedarf ist enorm. Dr. Cyrill Zimmermann, Fondsmanager des Lacuna - Adamant Asia Pacific Health, bekräftigt diese Entwicklung: "Als signifikanter Wachstumstreiber des chinesischen Gesundheitsmarktes zeigt sich die zunehmende Verwestlichung Chinas. Krankheiten wie Bluthochdruck, Asthma und Diabetes kommen hier verstärkt zum Vorschein und fordern die entsprechende medikamentöse Behandlung." Generika stehen dabei klar im Fokus. "Die wesentlich günstigere Preisstruktur von Generika begünstigen deren Einsatz", erläutert Dr. Zimmermann. "Daher wird wohl ein Großteil der Medikamente auf der geplanten Liste durch Generika gestellt werden." Für lokale Unternehmen ein enormer Wachstumsmotor, der so auch erkannt wird: "Chinas Protektion wird zukünftig eigene Player klar bevorzugen", sagt Dr. Zimmermann. Über 2.000 neue Krankenhäuser Mit dem Neu- und Ausbau medizinischer Einrichtungen kann der chinesische Gesundheitsmarkt einen weiteren Wachstumsschub für sich verbuchen. Bis zu 60 Mrd. USD werden beispielsweise in den Bau von etwa 3.000 neuen medizinischen Einrichtungen investiert, um den Chinesen eine Grundversorgung zu ermöglichen. Ebenso werden medizinische Instrumente und Geräte angeschafft bzw. alte, die nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen, werden erneuert. "Im Bereich Medtech zeigt sich gewaltiges Wachstumspotenzial", führt Dr. Zimmermann aus. So erzielt die medizinische Geräteindustrie in China gegenwärtig ca. 17 Mrd. USD an Umsätzen mit einem prognostizierten Wachstum von 15 - 20% pro Jahr. "Im Kontext des gezielten Aus- und Neubaus chinesischer Krankenhäuser werden die Ausrüster von medizinischen Einrichtungen, Instrumenten und Geräten profitieren", so Dr. Zimmermann.

Der Lacuna - Adamant Asia Pacific Health Mit dem Lacuna - Adamant Asia Pacific Health investiert Lacuna seit März 2006 in die wachsenden asiatischen Gesundheitsmärkte. Damit zeigt sich das Regensburger Investmenthaus bestens vorbereitet auf die aktuellen Entwicklungen und bietet Investoren dadurch eine optimale Möglichkeit, an diesem chancenreichen Markt teilzuhaben. Lacuna schließt dabei den gesamten Healthcare-Sektor mit Generika, Medtech, Biotech, Pharma und den zugehörigen Dienstleistern ein.

Fakten:
Name des Fonds: Lacuna - Adamant Asia Pacific Health
ISIN: LU0247050130 / A0JEKR
Fondswährung: Euro
Ausgabeaufschlag: 5%
Anlageberater: Adamant Biomedical Investments AG
Depotbank: DZ Bank International
Verwaltungsgebühr: 1,75%
Performancefee: 15% der 1% p.Q. übersteigenden Performance mit High Watermark
Aufgelegt am: 31.03.2006

gemeinsam werben oHG

LACUNA - 1996 in Regensburg gegründet - ist eine unabhängige Investmentgesellschaft mit Sitz in Deutschland (Regensburg) und der Schweiz (Zürich). Dem Namen Lacuna (lat. Lücke, Nische) verpflichtet, entwickelt, vermarktet und vertreibt Lacuna neuartige Investmentfonds- und Beteiligungskonzepte. Bei der Umsetzung dieser Konzepte arbeitet die Regensburger Investmentgesellschaft mit externen Spezialisten - Fondsberatern, Betreibern und Initiatoren - zusammen, die ihre Fachkompetenz bereits langjährig und erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Das Fundament bei der Beurteilung und Auswahl dieser Partner bildet ein eigenes, unabhängiges Research. Als eigenständige Gesellschaft kann Lacuna so die optimalen Partner für ihre Investoren auswählen. Neben dem Engagement in Nischenmärkten sieht Lacuna in den Sektoren Gesundheit und Umwelt ihre Kernbranchen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Extraschutz ab sofort auch als Reparaturprodukt erhältlich

, Finanzen & Versicherungen, Einhaus-Gruppe GmbH

Extrapolice24 bietet seinen Vertriebspartnern ab sofort die Möglichkeit, den Extraschutz24 mit einem Reparaturservice anzubieten. „Es gibt nach...

Eigentümer haften unbegrenzt und auch ohne Verschulden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In den Wintermonaten läuft die Heizung auf Hochtouren. Wer mit Öl heizt, trägt eine große Verantwortung. Schon ein Liter Heizöl kann eine Million...

Disclaimer