Freitag, 30. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 537198

Motor moderner Mobilität

Seit 40 Jahren bringt die gbk die Bus-Sterne zum Leuchten

(lifePR) (Böblingen, ) Heute verwöhnt die Bustouristik ihre Kunden mit komfortablen Fahrzeugen, die auch lange Rundreisen zu einem kurzweiligen Vergnügen machen. Die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) hat maßgeblich zum hohen Qualitätsniveau in der Branche beigetragen. Der Verband, der sich am 16. April 2015 zu seiner 40. Mitgliederversammlung in Leipzig trifft, bringt die Bus-Sterne zum Leuchten und ist seit der Gründung im Jahr 1975 ein Motor moderner Mobilität.

"Busunternehmer, Hersteller und Verbraucher orientieren sich gleichermaßen an den gbk-Sternen", stellt Hermann Meyering fest. "Denn mit seinen Güte- und Prüfbestimmungen hat der Verband eindeutige Standards definiert, an denen jeder gemessen wird, der in der Bustouristik mit Qualität wirbt", betont der gbk-Vorsitzende.

Die Kriterien für die Vergabe der Bus-Sterne werden von der gbk zwar laufend modernisiert und an die Bedürfnisse der Kunden angepasst. Doch hinter den fünf Qualitätsstufen des Gütezeichens RAL Buskomfort steht seit der Gründung des Verbandes vor 40 Jahren immer das gleiche Prinzip: Sterne dokumentieren Unterschiede im Komfort und begründen damit auch Differenzen im Preis.

Drei, vier oder fünf Sterne auf den Bussen garantieren dem Gast eine großzügige Beinfreiheit von mindestens 68, 74 oder 81 Zentimetern. Daneben sorgen zahlreiche Serviceeinrichtungen an Bord des klassifizierten Fahrzeuges dafür, dass sich der Gast auch auf langen Strecken wohl fühlt: Verstellbare Rückenlehnen, Fußstützen, Fahrgasttische, Leselampen sowie ein geräumiger Waschraum und eine Klimaanlage, die auch an heißen Sommertagen nicht schlapp macht. Unterwegs erfrischen sich die Gäste im Sterne-Bus mit gekühlten Getränken oder heißem Kaffee. Und zur hochwertigen Bordverpflegung gehört auch ein leckerer Imbiss - das Spektrum reicht vom heißen Würstchen über die Snackbox aus dem Automaten bis zum Drei-Gänge-Menü.

Sterne als Beitrag zum Umweltschutz

In der Statistik der gbk spiegelt sich ein deutlicher Trend zu höherem Komfort in der Bustouristik wider. Fast 70 Prozent der rund 1200 klassifizierten Reisebusse tragen vier Sterne. Und mit einem Anteil von knapp 25 Prozent liegt der Fünf-Sterne-Bus, der 1996 in das System der Klassifizierung eingeführt wurde, deutlich vor Fahrzeugen mit der Komfortstufe drei.

Damit leistet die gbk auch einen aktiven Beitrag zu nachhaltiger Mobilität. Denn der Reisebus verbraucht nicht nur wesentlich weniger Energie als Bahn, Pkw und Flieger. Mit einem Kohlendioxyd-Ausstoß von 30 Gramm pro Personenkilometer schneidet er in der Klimabilanz auch besser als diese drei Verkehrsmittel ab. "Und die Bus-Sterne motivieren den Verbraucher, auf ein ökologisches Verkehrsmittel umzusteigen", sagt Meyering. "Denn im klassifizierten Reisebus ist Umweltschutz das reinste Vergnügen."

Nachdem die Gütegemeinschaft Buskomfort am 2. Oktober 1974 in der Geschäftsstelle des Verbands Württembergisch-Badischer Omnibusunternehmer gegründet wurde, startete der Verband mit 60 Mitgliedern durch und lud zur ersten Jahreshauptversammlung am 20. Februar 1975 im Stuttgarter Hotel International ein. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Heute zählt die gbk bundesweit rund 500 Mitglieder.

Die gbk-Sterne gehören zu den etwa 170 Gütezeichen aus fast allen Bereichen der Wirtschaft, die vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung (RAL) verwaltet werden. Die stetige und neutrale Überwachung macht das RAL Gütezeichen zu einem glaubwürdigen Marketinginstrument. Denn die gbk-Sterne müssen jährlich erneuert werden. Busunternehmer arbeiten dabei mit TÜV und DEKRA oder einer anderen unabhängigen Prüforganisation zusammen. "Dieses System ist einfach, objektiv und transparent", erklärt Meyering.

Mit den Sternen auf der Höhe der Zeit

Damit hat die Gütegemeinschaft Buskomfort aber nicht nur eine historische Mission erfüllt. "Die gbk wird auch in Zukunft gebraucht", betont Hermann Meyering. "Um neue Trends wie den Fernbusboom so zu gestalten, dass der Wettbewerb nicht nur über den Preis läuft", erklärt der gbk-Vorsitzende. "Und um anspruchsvolle Verbraucher sowie junge Zielgruppen für ein flexibles und geselliges Verkehrsmittel zu begeistern, das sich auch auf dem Gebiet des Infotainments auf der Höhe der Zeit bewegt."

Auch die demografische Entwicklung ist kein Mechanismus, der automatisch für volle Busse sorgt. Zwar gehört die Generation 60plus zur wichtigsten Zielgruppe der Branche. "Doch Senioren reisen nicht aus Konvention oder Tradition mit dem Bus", beobachtet Meyering. "Sondern weil sie sich bewusst für ein Verkehrsmittel entscheiden, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist." Und die Altersstruktur der Bevölkerung stellt Busunternehmer vor personelle Herausforderungen, die sie nicht alleine bewältigen können. Meyering: "Die Förderung des beruflichen Nachwuchses ist deshalb eines der großen Themen für die gbk."

Über den gbk - Gütegemeinschaft Buskomfort e.V.

Die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) ist ein Verband mit Sitz in Böblingen, dem bundesweit rund 500 Reisebusunternehmer angehören. Seit 40 Jahren klassifiziert die gbk Reisebusse mit dem Gütezeichen RAL Buskomfort.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

auto motor und sport: WinterContact TS 850 P wird mit Ausgewogenheit auf höchstem Niveau Testsieger

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Premium-Winterreifen für SUV überzeugt mit hervorragenden Winter- und Nässeeigenschaften sowie exzellenten Brems- und Traktionseigenschaft­en Geringster...

Dobrindt: Klare Leitlinien für Algorithmen entwickeln

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die von Bundesminister Alexander Dobrindt eingesetzte Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren ist heute zu ihrer ersten Sitzung im BMVI zusammengekommen....

BMW Group recognises suppliers for best innovations

, Mobile & Verkehr, BMW AG

The BMW Group has bestowed its fourth BMW Supplier Innovation Award. A total of six suppliers were honoured for their outstanding achievements...

Disclaimer