Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134373

31 Jahre - 131. Ausstellung Weihnachts- und Jahreswendeausstellung

29. November 2009 - 28. Januar 2010 / Ausstellungseröffnung: Sonntag, 29. November 2009, 11 bis 17 Uhr / Empfang der Presse: Donnerstag, 26. November 2009, 19 Uhr

(lifePR) (Langenhagen, ) Die Galerie Depelmann nutzt die Zeit um die Jahreswende, um einen Querschnitt der Künstler der Galerie mit aktueller Malerei, Skulptur, Grafik und dem "kleinen Format" zu zeigen. Die Studioausstellung ist dem Maler Ralph-Joachim Petschat gewidmet. Daneben wird das neue Kunstprojekt "KUBUSART", ein künstlerisch gestaltetes Würfelobjekt, vorgestellt.

Ralph-Joachim Petschat (geb. 1964 in Marburg/Lahn) ist durch seine collagierten Farbfeldbilder bekannt geworden. In seinen neuen Arbeiten löst er die Farbfelder von einem streng geometrischen, auf dem rechten Winkel basierenden Aufbau, Assoziationen an figürliche Darstellungen werden geweckt. In der Ausstellung sind sowohl neue als auch ältere Arbeiten zu sehen.

Petschat komponiert seine Bilder nach selbst gesetzten Prinzipien auf der Basis reduzierter, geometrischer Formen. Die Titel seiner Bilder beziehen sich häufig auf Situationen und Orte - etwa Städte -, die einen wichtigen Ausgangspunkt für das Lesen der Bilder bilden. Neben den streng reduzierten Formen sind es jedoch vor allem das Licht und die unterschiedliche Organisation von Farbflächen auf dem Bildträger, die den Werken ihre jeweilige Spannung oder Harmonie vermitteln. Diese aus der Farbfeldmalerei heraus entwickelte, ganz eigenständige Formensprache betont mittels des Lichtes im Hell und Dunkel die Gewichtungen im Bildaufbau. Dadurch wird eine atmosphärisch eindringliche Stimmung vermittelt, die ausgleichend, dynamisierend oder besinnlich wirkt.

Lässt sich der Betrachter darauf ein, öffnen sich die Bilder, werden "begehbar", setzen Gedanken in Bewegung oder bringen zur Ruhe.

Petschat hat an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei Malte Sartorius studiert. Er wird von der Galerie Depelmann seit 1998 vertreten.

Für das Projekt "KUBUSART" haben Künstler der Galerie das "kleine Format" auf die Seiten eines Würfels und somit in die Dreidimensionalität einer Skulptur übertragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)" von John von Düffel - Premiere am 21. Jan. im Großen Haus

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

. Theater Heilbronn Premiere am 21. Januar 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus »Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)« (UA) Schauspiel von John...

Solaris

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, hat aus Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS ein spannendes Live-Hörspiel erarbeitet,...

Der futurologische Kongress

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Mit dem rasanten Puppentheater DER FUTUROLOGISCHE KONGRESS ist das Theater der Jungen Welt Leipzig am 31. Januar zu Gast in den Kammerspielen...

Disclaimer