Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64266

LET'S GET LOST von Bruce Weber

Mittwoch, 10. September um 20h

(lifePR) (Berlin, ) LET'S GET LOST (USA 1989, OmU 119'), Bruce Webers legendärer Film über Chet Baker, zeigt den Jazztrompeter in seinem letzten Jahr in Europa und den USA. Ästhetisierte Inszenierungen, Zeitdokumente und Interviews portraitieren Baker - damals Mitte 50 und schwer heroinsüchtig - ohne die vielen Mythen entschlüsseln zu wollen, die sich um ihn ranken. "Zu Anfang des Films wird Baker ein Glas Wein angeboten. "Yeah", antwortet er in diesem sachtem Aushauchen einer Stimme, das seinen Gesang brüchig und unwiderstehlich klingen ließ. Aus der Art, wie Baker das Wort ausspricht, hört man Zurückhaltung, Begehren, Resignation, möglicherweise einfach Durst. Es kann sein, dass keine Silbe in einem Film jemals verführerischer hervorgebracht wurde." (Mark Feeney)

Ein Film aus dem Archiv des Arsenals, präsentiert von SPEX.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Disclaimer