Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 532241

Der Schwäbische Wald sucht seine Fee

Wahl zur nächsten Schwäbischen WaldFee steht bevor

(lifePR) (Waiblingen, ) Der Schwäbische Wald ruft zur dritten 'Feenrunde' auf. Die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald hat unter Vorsitz von Landrat Johannes Fuchs den Startschuss gegeben für das Bewerbungsverfahren zur Wahl der Schwäbischen WaldFee 2015/16.

Bis zum 13. März 2015 sind junge interessierte Damen aufgerufen, ihren Hut in den Ring, respektive ihr zauberhaft-charmantes Feenwesen in die Waagschale zu werfen. Am 22. April haben die Schwäbischer-Wald-Schultes in Kaisersbach die Qual der Wahl der dritten Schwäbischen WaldFee. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass die Bewerberin ihren Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt im Schwäbischen Wald hat, volljährig ist und Freude daran hat, im zauberhaften Feengewand mit 'Charme und Grips' dem Schwäbischen Wald ein Gesicht zu geben.

Die amtierende Schwäbische WaldFee, Pia Pfitzenmaier aus Oppenweiler, verzauberte bei mehr als 20 Auftritten Einheimische und Gäste des Schwäbischen Waldes. Nun wird eine Nachfolgerin gesucht, die ebenfalls mit Esprit und Engagement für den Schwäbischen Wald wirbt.

"Es ist einfach unglaublich, mit welcher ansteckenden Begeisterung unsere bisherigen beiden Schwäbischen WaldFeen Jessica Wurster und Pia Pfitzenmaier eine regelrechte Charmeoffensive für den Schwäbischen Wald entfacht haben", so Landrat Johannes Fuchs. Er zeigt sich insgesamt beindruckt, wie viele geeignete Kandidatinnen sich in den letzten beiden Jahren um das Amt der WaldFee beworben hatten. "Es war bislang beides Mal ein Wimpernschlagfinale, weil einfach alle Kandidatinnen das Zeug zur Schwäbischen WaldFee hatten." Entsprechend möchte Landrat Fuchs auch Interessentinnen, die sich schon einmal auf das Amt der Schwäbischen WaldFee beworben hatten, dazu ermutigen, es in diesem Jahr einfach erneut zu versuchen.

Während ihrer einjährigen Amtszeit, die ein Ehrenamt darstellt, kann sie bei verschiedenen Events, wie dem Mühlentag oder dem "Tag des Schwäbischen Waldes" über den Schwäbischen Wald, seine touristischen Einrichtungen und Angebote informieren und dafür werben. Für ihre Auftritte erhält sie jeweils eine Kostenaufwandspauschale. Ein Fotoshooting für Autogrammkarten und bezahlte Frisörtermine werden ebenfalls geboten- und natürlich jede Menge tolle Erfahrungen und Medienpräsenz.

Folgende Schwäbische WaldFee-Kommunen freuen sich auf die Bewerbungen, die an die jeweilige Heimatkommune direkt zu richten sind:

Alfdorf, Althütte, Aspach, Großerlach, Gschwend, Kaisersbach, Mainhardt, Murrhardt, Oppenweiler, Rudersberg, Spiegelberg, Sulzbach an der Murr, Weissach im Tal, Welzheim und Wüstenrot.

Bewerbungsbögen sind in den dortigen Rathäusern oder im Internet unter www.schwaebischerwald.com erhältlich.

Jede Mitgliedskommune der Fremdenverkehrsgemeinschaft wird eine Kandidatin benennen, die ihre Gemeinde bei der Endauswahl durch den Landrat und die Bürgermeister der Mitgliederversammlung am 22. April vertreten wird.

Öffentlich gekürt wird die neue Schwäbische WaldFee bei der Saisoneröffnung der Freizeitbusse auf dem Aspacher Maimarkt am 10. Mai.

Alle weiteren Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es bei der jeweiligen Heimatkommune.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer