Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63632

Volksmusik pur im Museumsdorf

12. Volksmusiktag Baden-Württemberg im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

(lifePR) (Tuttlingen, ) Traditionelle Volksmusik aus vergangenen Jahrhunderten lockt am Sonntag 7. September ins Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck. Rund 30 Volksmusikgruppen, die sich der überlieferten Musik unserer Vorfahren verschrieben haben, kommen zum musikalischen Stelldichein im Museumsdorf. In Stuben, Scheunen, in den Gassen und auf den Plätzen des Museums spielen die Musikgruppen aus allen Regionen des Landes ab 12 Uhr Melodien und Lieder, die einst in Wirtshäusern und bei Festen erklangen. Mehrere Tausend Besucher werden zu dieser gemeinsamen Veranstaltung des Landesmusikrates Baden-Württemberg und des Freilichtmuseums erwartet. Die Museumsbesucher sind natürlich nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Mitsingen und Tanzen eingeladen. Eine Tanzmeisterin zeigt bei einem Kurs die wichtigsten Schritte. Wer Lust hat, kann sich in der Stallscheuer Haberstenweiler bei Rheinländer, Schottisch oder Ländler zu Klängen von Trompete, Klarinette, Hackbrett oder Dudelsack auf die Tanzdielen wagen. Ferner kann man Instrumentenbauern, wie dem Ihringer Hackbrettbauer Rainer Schrumpf, dem Spaichinger Lautenbauer Ekkehard Sachs oder dem Gunninger Harmonikabauer Günter Bayer bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Kinder können selbst einfache kleine Volksmusikinstrumente anfertigen.

Auf dem "Danzboden" am Dorfplatz können die Besucher nach Herzenslust mittan-zen und somit das Erlernte gleich ausprobieren. Neben zahlreichen Tanzboden- und Stubenmusiken aus ganz Baden-Württemberg sind als besondere Gäste auch drei hochkarätige Volksmusikgruppen aus Nachbarländern dabei: aus dem Passeiertal in Südtirol die "Südtiroler Tanzlmusig", aus dem Appenzell die "Striichmusig Bänziger" und aus Tschechien die "Böhmerwälderdudelsackmusik". Sie spielen gemeinsam mit den "Stäffelesgeiger" aus Württemberg und der "Freiburger Bråtwurschtmusig" aus Baden bereits am Vorabend beim "Danzbodaglüha" und beim Musikantentreffen im Schafstall und in der Museumswirtschaft "Ochsen" ebenso zum Tanz und zur Unterhaltung auf wie den ganzen Sonntag über.

Beim Volksmusiktag im Museumsdorf erklingen längst vergessene Weisen, die die Dorfmusiker früherer Zeiten auf dem Tanzboden zum Besten gaben. Es gibt sie noch, die echte, alte Volksmusik, wie sie früher bei Festen und Hochzeiten, in den Wirtschaften und in den Stuben gespielt worden ist. Lieder ("a'ständige" und "oa'ständige") werden angestimmt und laden zum Mitsingen oder Mitsummen ein. Es gibt keine Bühnen, keine Lautsprecher und somit keine Grenzen zwischen Musikern, Tänzern, Sängern und Zuhörern. Alles verschmilzt zu einem lustvollen Ganzen. Volksmusik jenseits von Kitsch und Kommerz, live und ohne doppelten Boden.

Das Museum ist von 9 - 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr) geöffnet. Mehr Infos auch beim Info-Service des Museums und im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Einsatz für FEUERWEHRMANN SAM in der Commerzbank-Arena Frankfurt

, Freizeit & Hobby, COMMERZBANK ARENA - Stadion Frankfurt Management GmbH

Am 27. Mai 2017 heißt es in der Commerzbank-Arena Frankfurt "Alarm, es kommt ein Notruf an, Feuerwehrmann Sam ist unser Mann"! Der beliebte Kinderheld...

Wer feiert schon am Freitag Bescherung?

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Endet das Jahr genauso gut wie es angefangen hat? Wer den Eurojackpot knackt, kann schon zwei Wochen vor Weihnachten Bescherung feiern. Rund...

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Disclaimer