Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64264

freenetSingles lässt die Bunnys tanzen

Wer sich jetzt bei freenetSingles registriert, hat nicht nur die Chance den Partner fürs Leben kennenzulernen, sondern auch noch ein Ticket für eine der legendären Playboy-Partys in den angesagtesten Clubs der Nation zu gewinnen

(lifePR) (Hamburg, ) Die Hasen sind auch in diesem Jahr wieder los - die Partys finden ganz nach Playboy-Manier in den angesagten Clubs wie dem Münchener P1 oder dem Felix in Berlin statt. Nächster Halt ist der Hamburger Stage Club am 6. September 2008. Wer sich jetzt schnell unter www.freenet.singles.de registriert, hat die Chance, noch an dem Gewinnspiel um eine der begehrten Eintrittskarten teilzunehmen. Neben den exklusiven Party-Tickets gibt es weitere attraktive Preise wie 25 Nokia N82 inklusive einer freenetSingles Plus-Mitgliedschaft zu gewinnen.

Wer sich schon vor der Playboy Party einen Eindruck von der großartigen Partystimmung machen will, findet unter http://playboy.freenet.de/partyfotos/ Bilder zum Start der Playboy Club-Tour in München sowie die nächsten Stationen, an denen die sexy Hasen Halt machen.

freenet AG

freenetSingles ist ein Angebot der freenet AG, dem Universalanbieter für Internet, Festnetz und Mobilfunk mit zirka 12 Millionen Kunden, die die unterschiedlichen freenet-Dienste in Anspruch nehmen. Das Produktspektrum reicht vom reinen Internet-Zugang, Mobilfunk, E-Mail-Dienst oder Community bis hin zur Nutzung des günstigen Pre-Selection- und Call-by-Call-Angebots. Über die Online-Partnerbörse www.singles.freenet.de können Internetnutzer ab 16 Jahren durch einfach zu bedienende und qualitativ hochwertige Such- und Matching-Mechanismen ihren passenden Traumpartner finden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und bietet Zugriff auf über 1,5 Millionen hochwertige und durch den Kundenservice geprüfte Mitgliederprofile. Homepage: www.singles.freenet.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer